Der Zirkel der Magi ist eine Einrichtung der Kirche, die sich mit der Ausbildung der Magier befasst.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist allgemein bekannt, dass nichts eine Person so sehr dazu antreibt, etwas Böses zu tun, als ihr genau das zu verbieten. Leider hatte die Kirche des Göttlichen Zeitalters kleinere Probleme mit derlei Gemeinplätzen. Sie verbot die Magie zwar nicht -- im Gegenteil, wird doch die ewige Flamme in jeder Kirche durch Magie gespeist --, aber sie ließ die Magier nur noch Kerzen und Lampen anzünden. Und hin und wieder Dächer und Regenrinnen abstauben.

Möge der Leser kurz darüber nachsinnen, wie befriedigend diese Rolle für damalige Magier war!

Niemand war daher überrascht, als die Magier von Val Royeaux aus Protest die heiligen Flammen in der Kathedrale löschten und sich auf der Chorempore verbarrikadierten. Niemand außer der Göttlichen Ambrosia II., die sehr erzürnt war und fast einen Erhabenen Marsch auf ihre eigene Kathedrale angeordnet hätte. Doch selbst ihre ergebensten Templer rieten davon ab. 21 Tage lang blieben die Flammen gelöscht, während durch lautstarkes Brüllen verhandelt wurde, wie die Legende berichtet.

Schließlich zogen die Magier jubelnd ins Exil, in eine abgelegene Burg in der Nähe der Hauptstadt, wo sie der Kontrolle der Templer und einem Rat ihrer eigenen älteren Kollegen unterlagen. Getrennt von der normalen Gesellschaft und der Kirche formten die Magier ihre eigene, abgeschlossene Gesellschaft: den Zirkel -- zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit.

--Aus Von Feuern, Zirkeln und Templern: Eine Chronik der Magie in der Kirche, von Schwester Petrine, Scholarin der Kirche.


— Aus Kodexeintrag: Geschichte des Zirkels

Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Zerrissen.


Obwohl sich der Aufstand der Zirkel seit langem ankündigte, hatte bis 9:40 niemand erwartet, dass sich alle Zirkel tatsächlich für unabhängig erklären würden. Dies konnte durch den Magieraufstand in Kirkwall im Jahr 9:37, kombiniert mit der Forschung des Besänftigten Pharamond, dass die Besänftigung rückgängig gemacht werden kann, geschehen.

Als dies bekannt wurde, kamen alle Ersten Verzauberer aus den Ländern, die auf Justinia V. hören, zum Weißen Turm in Val Royeaux um abzustimmen, ob sich die Zirkel für unabhängig erklären sollen. Bevor sie aber abstimmen konnten, sperrte Lordsucher Lambert van Reeves alle Magier im Weißen Turm in die Zellen unter dem Turm, um zu verhindern, dass die Zirkel sich für unabhängig erklären können.

Nachdem die Magier von Leliana und Cole befreit wurden, flohen sie, wobei die Templer die Flüchtigen angriffen und manche töteten. Nachdem die Magier entkommen waren, stimmten sie in Andoral's Reach über ihre Unabhängigkeit ab. Die Wahl fiel klar für die Unabhängigkeit aus, womit sich die Zirkel außerhalb des Reichs von Tevinter alle selbst auflösten.



Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Inquisition.


Wenn Cassandra Göttliche wird: Der Zirkel der Magi wird unter der göttlichen Victoria wieder eingesetzt und reformiert. Wenn die Rebellenmagier von der Inquisition eingezogen werden, kehren sie zum Zirkel zurück und bilden ein neues Kollegium, das bald zur dominierenden Kraft der Zirkelpolitik wird und für Reformen und enge Verbindungen zur Inquisition plädiert.

Da die Inquisition nicht mehr die Macht hatte, die sie nach den Ereignissen des Erhabenen Rates hatte, geriet das Kollegium ins Wanken. Der neu gewählten Großzaubererin Vivienne gelang es, ihn an den Rand der Zirkelpolitik zu drängen. So auf sich gestellt, schmiedeten seine Führer das Kollegium der Verzauberer neu und lösten sich vollständig vom Zirkel.

Wenn Vivienne Göttliche wird: Der Zirkel wird wieder eingesetzt. Magier erheben sich schnell im neuen Kreis und haben mehr Freiheit und Verantwortung als je zuvor, auch wenn alle wahre Macht bei neuen Göttlichen liegt. Wenn die Rebellenmagier von der Inquisition rekrutiert werden, widersetzen sie sich ihrem Zirkel. Vivienne zieht gegen die Rebellenmagier in den Krieg und zerschmettert ihre Rebellion; zwingt sie, sich entweder ihr zu ergeben oder zur Inquisition zurückzukehren. Nach den Ereignissen des Erhabenen Rates und nachdem die Inquisition nicht mehr ihre einstige Macht hatte, erlaubte Vivienne den Inquisitionsmagiern widerwillig, als Kollegium der Verzauberer zu bleiben, als Zeichen ihrer Achtung vor der Inquisition.

Wenn Leliana Göttliche wird: Der Zirkel der Magi wird von der göttlichen Victoria formell aufgelöst. Doch nach den Ereignissen des Erhabenen Rates, war das Ende der Inquisition ein Schock für das autonome Kollegium der Verzauberer. Frau de Fer spielte geschickt mit der Angst der Magier. Ihre Anhänger schlossen sich zusammen, um einen neuen Zirkel zu bilden - mit Vivienne als Oberverzauberin - in direkter Konkurrenz zum Kollegium. Was dem Zirkel an Zahlen fehlte, machten sie in politischen Zusammenhängen wieder wett; bald waren sie eine Kraft, mit der man rechnen musste.

Unabhängig davon, wer Göttliche wurde, drängten die Magier der Inquisition schließlich auf die Unabhängigkeit vom Zirkel und gründeten das Kollegium der Verzauberer. Der Zirkel der Magi fiel unter die Führung von Vivienne, und obwohl der Zirkel und das Kollegium aufeinanderstießen, existierten sie nur schwer zusammen.


Hierarchie des Zirkels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Templatetools.png Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Tower.png

Ausbildung und Lehre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Templatetools.png Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Abtrünnige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Abtrünnige

Bei Abtrünnigen handelt es sich um Magier, die nicht in den Zirkeln leben und sind dadurch der ständigen Verfolgung der Templer ausgesetzt. Die Kirche behauptet, dass alle Abtrünnigen Blutmagier seien was zwar teilweise stimmt, aber nicht auf alle zutrifft.

Besänftigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Besänftigte

Bei der Besänftigung handelt es sich um eine Maßnahme des Zirkels, um die Verbindung potentiell gefährlicher Magier zum Nichts zu kappen. Damit einher geht der Verlust sämtlicher magischer Fähigkeiten, sowie als Nebenwirkung der Verlust der Gefühlswelt.

Bekannte Zirkel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[...]

Bekannte Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine vollständige Liste, siehe [[::Kategorie:Mitglieder des Zirkels der Magi]].

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es gibt in ganz Thedas, Tevinter ausgenommen, 14 Zirkel der Magi. Tevinter besitzt 7 Zirkel.
  • Zwei der Zirkel werden auf Grund der Rebellion der Magier und dem Aufstand der Templer vollkommen ausgelöscht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.