Icon Magier (DAO).png

Zauber sind ausschließlich für die Magier-Klasse verfügbar.

Um einen Zauber in Dragon Age: Origins erlernen zu können, braucht es bestimmte Voraussetzungen. Das heißt, es reicht nicht aus, wenn der Charakter einen ausreichend hohen Level hat. Es müssen auch die Fähigkeiten und Attribute verfügbar und ggf. ausgebaut sein. Zudem bauen die Zauber aufeinander auf, was bedeutet, dass ein fortgeschrittener Zauber erst dann erlernbar ist, wenn Charakterstufe, Fähigkeiten, Attribute und der Zauber, auf dem der fortgeschrittene aufbaut, bereits erlernt ist.

Es gibt insgesamt fünf Zauber-Disziplinen, die sich wiederrum in mehrere Zweige aufteilen: Magier, Urtümlich, Hervorrufung, Geist, Veränderung.

Schulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Zauber zählen zu den arkanen Künsten. Sie bieten grundlegende Ausbildung zum Schutz und Umgang mit dem Zauberstab (Origins) und vertiefendes Wissen in der magischen Ausbildung (Awakening).


Das Beherrschen der Elemente Feuer, Erde, Kälte und Blitz sind Ziel dieser effektiven, aber auch sehr gefährlichen Schule. Diese Schule bietet vor allem Angriffszauber.


Unterstützende Zauber, Auren und Siegel sind der Fokus dieser Schule. Hier lernt der Magier zu heilen, zu regenerieren und seine Verbündeten zu unterstützen.


Diese Schule hat ihren Fokus auf Beherrschung der Geistesfähigkeiten, z.B. das eigene Mana effektiver einzusetzen, andere Magier kampfunfähig zu machen und Geistangriffe auszuführen.


Der Magier fokussiert sich auf todbringende und verwirrende Zauber, die Geistschaden verursachen und Feinde demoralisieren.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.