Fandom


"Vivienne Dialoge" enthält eine Liste von Dialogen, die Vivienne mit den anderen Gefährten führt.

Bitte schreibt Dialoge zwischen zwei oder mehreren Personen immer bei allen Gesprächspartnern auf die entsprechenden Dialogseiten. Beispiel: Wenn Varric sich mit Blackwall unterhält, sollte dieser Dialog sowohl bei "Varric Dialoge" als auch bei "Blackwall Dialoge" stehen.

Dragon Age: InquisitionBearbeiten

Cassandra Pentaghast Bearbeiten

  • Cassandra: "Diese ganze Angelegenheit stinkt zum Himmel. Wir wären vielleicht besser beraten, uns stattdessen auf die Templer zu konzentrieren."
  • Vivienne: "Ihr solltet vorsichtig sein, Cassandra. Ihr wollt doch nicht, dass die Inquisition in den Ruf gerät, sie würde auf halbem Wege aufgeben!?"

_________

  • Vivienne: "Meine liebe Cassandra, ich bin beeindruckt, wie gut organisiert sich die Inquisition in der Zeit nach dem Konklave gezeigt hat."
  • Cassandra: "Es war das reinste Chaos! Ich würde es nicht unbedingt als "organisiert" bezeichnen."
  • Vivienne: "Das hängt vom Blickwinkel ab. Die Kirche hat noch nicht einmal die richtigen Gewänder gefunden, um eine Erklärung zum Tod der Göttlichen abzugeben."
  • Cassandra: "Flexibler als die Kirche zu sein, ist wohl kaum eine besondere Leistung."
  • Vivienne: "Freut Euch doch auch mal über die kleinen Erfolge, meine Liebe."

_________

  • Vivienne: "Ihr steht also an achtundsiebzigster Stelle der nevarranischen Thronfolge, Cassandra? Das ist wahrlich ziemlich weit hinten. Und dennoch gibt es nicht wenige, die den Müßiggang genießen, den ihnen selbst die unbedeutendsten Titel ermöglichen. Ihr hättet jeglichen Luxus haben können ... wenn Ihr dieses Leben beibehalten hättet."
  • Cassandra: "Ich eigne mich nicht für ein Leben im Prunk, Vivienne. Abgesehen davon kann ich so, wie ich jetzt bin, weit mehr erreichen."
  • Vivienne: "Ihr seid der Pflicht und der Verantwortung gefolgt, einem Weg, der Euch unmittelbare Nähe des Sonnenthrones geführt hat. Gut gespielt."
  • Cassandra: "Ich versuche das Werk des Erbauers zu tun. Die Position, die ich dabei bekleide, ist unwichtig."
  • Vivienne: "Ihr müsst aber zugeben, dass sie durchaus hilfreich ist."

Varric TethrasBearbeiten

  • Varric: "Ich muss Euch eine ernste Frage stellen, Eiserne Lady."
  • Vivienne: "Ich kann es kaum erwarten..."
  • Varric: "Angenommen, am Kaiserlichen Hof benutzt jemand beim Essen die falsche Gabel... Ist das schlimmer als der Tod oder nur gesellschaftlicher Selbstmord?"
  • Vivienne: "Das ist schwer zu sagen, mein Lieber. Bis jetzt wurde jeder, dem ein derartiges Mal­heur passiert ist, anschließend mit der richtigen Gabel erstochen."

_________

  • Varric: "Ihr kennt doch sicher ein paar gute Geschichten vom Hof. Intrigen, Skandale, Affären...
  • Vivienne: "Natürlich. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich sie zum Besten gebe."
  • Varric: "Nicht einmal eine amüsante Anekdote? Wollt Ihr Euch nicht über jemanden lustig machen oder ein bisschen angeben?"
  • Vivienne: "Nicht vor euch, kleiner Mann. Was hätte ich denn davon?"

_________

Solas Bearbeiten

  • Vivienne: "Solas, Schätzchen, solltet Ihr je eine Einführung in vernünftige magische Angriffe wünschen, so zögert nicht, mich darauf anzusprechen."
  • Solas: "Das werde ich, danke. Und vielleicht könntet Ihr mich ja an eine Magierin des Zirkels verweisen, die ihre Barrieren auch aufrechterhalten kann."

_________

  • Vivienne: "Ihr seid also ein Abtrünniger."
  • Solas: "Ganz recht, Verzauberin. Ich wurde nicht in Eurem Zirkel ausgebildet."
  • Vivienne: "Nun, mein Lieber, dann hoffe ich, Ihr könnt auf Euch aufpassen, falls wir auf irgendetwas stoßen, das Euren Erfahrungsschatz übersteigt."
  • Solas: "Ich werde auf die mir eigene, unbedarfte Art versuchen, mir ein Beispiel daran zu nehmen, wie Ihr mitgeholfen habt, die Risse in Haven zu schließen. Oh, Moment. Mein Gedächtnis hat mir einen Streich gespielt. Ihr wart ja gar nicht dort."

_________

  • Vivienne: "Ich bin mir sicher, Ihr wisst genau, was ihr tut, Solas, aber dürfte ich vielleicht dennoch eine kleine Anmerkung machen?"
  • Solas: "Oh, da bin ich ja mal gespannt. Nur zu, Verzauberin."
  • Vivienne: "Ihr habt mit Eurem letzten Zauber Eure Rockschöße in Brand gesteckt."
  • Solas: "Könnte es nicht sein, dass das, was Ihr zu sehen glaubtet, lediglich ein Trugbild des Nichts war?"
  • Vivienne: "Ich weiß, Ihr seid mit dem Nichts vertrauter als ich, aber ich erkenne Feuer, wenn ich es sehe, Schätzchen."
  • Solas: "Es ist ja wieder erloschen. Die Sache war somit nicht der Erwähnung wert."
  • Vivienne: "Für Euch vielleicht nicht."

_________

  • Solas: "Eure Stellung am orlaisianischen Hof muss frustrierend sein, Verzauberin."
  • Vivienne: "Schätzchen, ich habe keine Ahnung, was Ihr damit andeuten wollt."
  • Solas: "Aufgrund Eurer Magie wahren alle einen gewissen Abstand zu Euch, sodass Ihr das Spiel niemals zur Gänze spielen könnt. Irgendein Teil von Euch muss sich doch ständig fragen, ob Ihr nicht noch mehr hättet erreichen können, wenn Ihr keine Magierin wärt."
  • Vivienne: "Macht Euch nicht lächerlich. Ich bezweifle sehr, dass der orlaisianische Hof ohne meine Magie überhaupt Interesse an mir zeigen würde."
  • Solas: "Was ebenfalls an Euch nagen dürfte."

_________

  • Solas: "Benötigt Ihr eine Mana-Säuberung, um die Restenergien aus Eurem Stab zu beseitigen?"
  • Vivienne: "Die Anpassung von Energien wird im Zirkel umfassend gelehrt. Ich bezweifle ernsthaft, dass Ihr dem noch irgendetwas hinzufügen könntet."
  • Solas: "Dann ist es also Absicht, dass Euer Stab diese spezielle Aura hat?"
  • Vivienne: "Stört Euch etwas daran, mein Lieber?"
  • Solas: "Nein, nein. Vergesst, dass ich etwas gesagt habe."

_________

(über Cole)

  • Vivienne: "Dieses Ding ist kein streunernder Welpe, den Ihr zu einem Schoßtier machen könnt. Es hat hier nichts verloren."
  • Solas: "Würdet Ihr das selbe nicht auch über einen Abtrünnigen sagen?"
  • Vivienne:"Er ist ein Dämon".
  • Solas: "Gut, wenn Euch das lieber ist. Allerdings ist die Wahrheit ein klein wengig komplizierter."

_________

(nach der Quest "Böse Augen und böse Herzen")

  • Solas: "Es war faszinierend, Euch im Winterpalast zu beobachten, Verzauberin."
  • Vivienne: "Nun, das freut mich. Es ist schön, wenn derartige Veranstaltungen bei allen Anklang finden. Selbst diejenigen ohne Gespür für die Feinheiten des gesellschaftlichen Zusammenspiels können doch zumindest die Zurschaustellung all der Pracht genießen."
  • Solas: "Es war nichts anderes als eine Zurschaustellung, Verzauberin."
  • Vivienne: "Gilt das denn nicht für alles?"

_________

(nach der Quest "Böse Augen und böse Herzen")

  • Vivienne: "Ich hoffe, Ihr wurdet im Winterpalast nicht mit einem Diener verwechselt, Solas."
  • Solas: "Derartige Verwechslungen bieten ungeahnte Möglichkeiten. Adelige sagen in der Gesellschaft von Dienern Dinge, die sie Cassandra oder dem Inquisitor gegenüber niemals äußern würden."
  • Vivienne: "Ja. Jeder, der das Spiel spielen will, lernt schnell, die Bediensteten nutzbringend einzusetzen. Obwohl es mich überrascht, dass ein abtrünniger Elf das derart rasch bergreift."
  • Solas: "Bitte verzeiht. Ich werde zukünftig versuchen, Euren niedrigen Erwartungen gerecht zu werden."

Blackwall Bearbeiten

  • Blackwall: "Seid Ihr wohlauf, Lady Vivienne?"
  • Vivienne: "Wovon redet Ihr da bitte, Schätzchen?"
  • Blackwall: "Ihr wurdet während des letzten Kampfes getroffen. Wäre ich nur schneller bei Euch gewesen..."
  • Vivienne: "Oh, ihr seid wirklich zu köstlich!"
  • Blackwall: "Ich habe Euch offensichtlich beleidigt."
  • Vivienne: "Aber nein, mein Lieber. Wie könntet Ihr mich jemals beleidigen?"

__________

  • Vivienne: "Ich darf nicht vergessen, der Marquise Tremaine zum Dank ein Geschenk zu schicken. Irgendeine Köstlichkeit vielleicht?"
  • Blackwall: "Entschuldigt. Habt Ihr mit mir gesprochen?"
  • Vivienne: "Selbstverständlich nicht, mein Lieber. Wie hieß doch gleich dieses wundervolle Stärkungsmittel, das Bastien hatte ... das mit den Veilchen?"
  • Blackwall: "Das Herz des Frühlings? Aus Verchiel?"
  • Vivienne: "Ja, genau! Moment mal, woher wisst Ihr ..."
  • Blackwall: "Ich war nicht immer ein Herumtreiber."

__________

  • Blackwall: "Wie kommt es, dass Euch die Nöte anderer derart gleichgültig sind?"
  • Vivienne: "Ihr maßt Euch ein Urteil über meine Gefühle an?"
  • Blackwall: "Das ist doch offensichtlich."
  • Vivienne: "Ich denke lediglich, dass die Probleme der Welt weitaus komplizierter sind, als Ihr es Euch vorstellen könnt. Ich könnte die ganze Welt bereisen und so wie Ihr begangenes Unrecht wiedergutmachen und würde damit letztlich doch nichts erreichen."
  • Blackwall: "Die Lebrn anderer zu verändern, kann man wohl kaum als "nichts" bezeichnen."
  • Vivienne: "Ihr seid naiv. Und außerdem arrogant, wenn Ihr denkt, ein Leben zu streifen, besäße die Macht, es zu verändern."

Cole Bearbeiten

  • Cole: "So viele Geister scharen sich zusammen, drücken gegen den Schleier, rufen Euren Namen. 'Vivienne! Vivienne! Seht mich an!'"
  • Vivienne: "Das ist am Hof genauso, Schätzchen. Sie werden sich daran gewöhnen, enttäuscht zu werden. Genau wie die Höflinge."

Der Eiserne Bulle Bearbeiten

  • Der Eiserne Bulle: "Ich muss zugeben, ich hätte nicht damit gerechnet, hier so viele Vints vorzufinden."
  • Vivienne: "Ich schätze, sie hatten auch nicht damit gerechnet, hier auf Qunari zu treffen."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Die Magier im Zirkel müssen sich wirklich gegen einen Dämon verteidigen?"
  • Vivienne: "Ja, als Teil unserer Läuterung. Wir müssen beweisen, dass wir uns gegen Besessenheit wehren können und somit für die Welt keine Gefahr darstellen."
  • Der Eiserne Bulle: (Knurrt.) "Dämonen. Das ist doch Scheiße."
  • Vivienne: "Keine Sorge, mein Lieber. Sollten wir auf Dämonen treffen, werde ich Euch beschützen."

_________

  • Vivienne: "Nun, die Unzufriedenen haben sich also Tevinter verschrieben und einem Kult angeschlossen. Ich bin sehr gespannt, was als nächstes kommt."
  • Der Eiserne Bulle: "Ein paar Vints, die von mir in Stücke gehackt werden, hoffe ich."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Ich muss schon sagen Viv, Ihr wisst mit Eurem Stab umzugehen..."
  • Vivienne: "Ihr werdet mich mit "Verzauberin Vivienne", mit "Hofmagierin des Reiches von Orlais" oder mit "Madame de Fer" ansprechen. Nicht mit "Viv"."
  • Der Eiserne Bulle: "Oh natürlich Mylady, tut mir leid...Mylady."
  • Vivienne: "Hmm, ja, "Mylady" ist ebenfalls angebracht."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Also, Mylady, was die Magie angeht ... bevorzugt Ihr Feuer oder Blitze oder Kälte? Oder etwas anderes?"
  • Vivienne: "Ich bevorzuge das richtige Werkzeug für die jeweilige Aufgabe. Feuer erinnert einen Gegner daran, dass man alles in der Nähe vernichten kann. Blitze erwecken in ihm die Angst vor dem Erbauer. Kälte lässt einen unerbittlich erscheinen, und Geistenergie beschwört die Angst vor Dämonen herauf."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich mag Kälte. Sie friert sie ein, und wenn ich dann auf sie einschlage, zerspringen sie in tausend Stücke."
  • Vivienne: "Auch dagegen ist nichts einzuwenden, mein Lieber."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Also, Mylady, was denkt Ihr über die Himmelsfeste?"
  • Vivienne: "Warum fragt Ihr?"
  • Der Eiserne Bulle: "Na ja, ich weiß einfach nichts über Magie ... falls der Schleier also dünn oder schwach gegen Dämonen ist, kann ich es nicht erkennen."
  • Vivienne: "Sie braucht goldene Zinnen auf den Türmen, Banner im Hof und Unmengen an Seife."
  • Der Eiserne Bulle: "Ah. Verstehe."

_________

  • Vivienne: "Eiserner Bulle, habt Ihr nach dem letzten Kampf eure Waffe gereinigt?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ähm, nein. Höchstwahrscheinlich legen wir ja ein paar Minuten sowieso wieder irgendwas um. Außerdem sind die Blutflecken perfekt, um Gegner einzuschüchtern. Sie sehen eine große, blutverschmierte Klinge und ... Na ja, Ihr wisst schon ... Ähm. Ich geh sie dann mal reinigen."
  • Vivienne: "Ich danke Euch, Schätzchen."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, Mylady."

________

  • Der Eiserne Bulle: "Sagt mal, Mylady, was weiß der Zirkel über Risse im Nichts und all diesen Kram?"
  • Vivienne: "Nur wenig. Bevor die Bresche erschien, hat kein Magier je etwas Vergleichbares gesehen."
  • Der Eiserne Bulle: "Oh, wie beruhigend."

_________

  • Vivienne: "Also, Bulle, wie gehen die Schritte des Sechs-Kerzen-Tanzes?"
  • Der Eiserne Bulle: "Moooooooment mal. Ich weiß, was hier los ist. Ich lasse mich von Euch gängeln, weil Ihr wie eine Tamassran ausseht! Es ist dieses ganze gebieterisch-weibliche Auftreten und dann noch diese Haube mit den Hörnern. Ihr habt mich vorgeführt! Tja, ich wurde von den Ben-Hassrath ausgebildet! Denkt Ihr wirklich, ich wüsste mit Manipulationen nicht umzugehen?"
  • Vivienne: "Bulle ... Schritt, Schritt, Drehung, ... ?"
  • Der Eiserne Bulle: (Seufzt.) "Schritt, Trippelschritt, Drehung, Mylady."

_________

Sera Bearbeiten

  • Vivienne: "Sera, meine Liebe, ich habe da etwas für Eure alberne Gruppe."
  • Sera: "Hm, ich wette, Ihr habt 'ne ganze Menge."
  • Vivienne: "Nur eine einfache Nachricht für Eure Freunde von der Roten Jenny. Ich denke, sie könnte auf Angelegenheiten eines gewissen Lord Samerath hindeuten."
  • Sera: "Den kenne ich! Dieses Arschgesicht ist eisenhart zu seinen Leuten."
  • Vivienne: "In der Tat. Und es wäre doch zu schade, wenn seine Beteiligung an gewissen Aktivitäten enthüllt und seine Position bei Hofe geschwächt würde."
  • Sera: "Wir schaden also einem echten Scheißkerl! Aber Ihr habt auch was davon? Wir helfen den Leuten, aber Euch hilft es noch mehr?" (Frustriertes Knurren.)
  • Vivienne: "Versucht bitte, nicht in aller Öffentlichkeit zu weinen, meine Liebe. Das ist so erniedrigend."

________

  • Sera: "Alle mal wegsehen! Ich muss mal irgendwo pinkeln."
  • Vivienne: "Könntet Ihr vielleicht noch peinlicher sein? Und das angesichts dessen, was der Inquisitor und ich zu erreichen versuchen?"
  • Sera: "ALLE MAL HERSEHEN! VIVIENNE MUSS PINKELN!"

________

  • Vivienne: "Jagen Euch Dämonen immer noch Angst ein, meine Liebe? Nach allem, was wir erlebt haben? Könntet Ihr als Kind womöglich auf den Kopf gefallen sein?"
  • Sera: "Ihr und Leute wie Ihr seid die Gestörten."
  • Vivienne: "Weil ich dazu ausgebildet wurde, keine Angst zu empfinden?"
  • Sera: "Sich vor furchteinflößenden Dingen zu fürchten, ist normal. Eure 'Ausbildung' ist das Kranke. Da könnt Ihr jeden fragen, der nicht einer von Euch ist. Es ist als wärt ihr...verschorft oder so. Ich frag mich, was Ihr noch alles nicht fühlt."
  • Vivienne: "Ich fühle alles, in angemessenem Maß."
  • Sera: "Klar. Weil Ihr ja normal seid. Da müsst Ihr nur Euch fragen."

_________

Bei Fund eines Okularium

  • Sera: "Was ist das? Verdammt, wer macht so etwas mit einem Schädel?"
  • Vivienne: "Der Schädel versieht bestimmte Objekte in der Ferne mit einem Schimmer. Etwas Derartiges habe ich noch nie zuvor gesehen."
  • Sera: "Ich fasse nichts an, was einen Schädel zum Leuchten gebracht hat! Schädel bedeuten nie irgendwas Gutes."

_________

Dorian PavusBearbeiten

  • Dorian: "Als ich zum ersten Mal im Nichts war, sah es aus, wie ein wunschschönes Schloss voller Gold und Seide. Soweit ich mich erinnere, war da ein hinreißender Dämon der Wollust. Wir plauderten und aßen Trauben, bis er von mir Besitz ergreifen wollte."
  • Vivienne: "(missbilligender Laut) Pft!"
  • Dorian: "Ja, ich weiß, Eure Läuterungen sind ein wenig strapaziöser."

_________

  • Dorian: (Seufzt.) "Was würde ich nicht für einen guten Wein geben."
  • Vivienne: "Der Seneschal der Himmelsfeste ist ein sadistischer kleiner Mann, der versucht, uns alle umzubringen."
  • Dorian: "Vielleicht wurde ihm ja ein Angebot gemacht, das er einfach nicht ablehnen konnte ... für Essigfässer."
  • Vivienne: (Kichert.) "Es könnte schlimmer sein, Schätzchen. Zumindest ist der Wein kein Anderfelser."
  • Dorian: "Beim Erbauer. Wir wären gezwungen, Vergeltung zu üben."

Der InquisitorBearbeiten

  • Vivienne: "Welche Gefahren könnte der Boden bergen? Ihr habt schon den Himmel bezwungen."
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.