Fandom


Vigils Wacht ist eine Festung in Amaranthine.

GeschichteBearbeiten

Die Festung wurde von Avvar erbaut, um den Vormarsch von Tevinter aus dem Norden zu stoppen. Zu ihrer Zeit war sie als die Festung der Tausend Wachten bekannt. Sie wurde über Höhlen gebaut, die zu den Tiefe Wegen führen, vermutlich als Geschenk von Korth, dem Gebirgsgott der Avvar.

Die in der Festung lebenden Avvar lebten friedlich mit den Zwergen, was ungewöhnlich war, da die Zwerge mit ihrem Feind, dem Reich von Tevinter, verbündet waren. Das Bündnis von Avvar und Zwergen geht dem Bau der Festung voraus. Die Zwerge halfen den Avvar, einen gefährlichen Schatten namens Dunkler Hexer zu besiegen und zu binden, der zuvor einer ihrer eigenen war, Ruadan.

Als die Avvar-Kultur abnahm, änderte sich das Eigentum an der Festung und wurde schließlich Eigentum der Adelsfamilie Howe, von der aus sie den gesamten Arling von Amaranthine regierten.

Vigils Wacht war die erste Festung, die während der orlaisianischen Invasion in Ferelden fiel und die letzte, die während der fereldischen Rebellion befreit wurde. Es ist wahrscheinlich auch der Ort, an dem Prinz Maric Theirin Byron Howe traf, um ihm für seine Unterstützung des Aufstands zu danken.

Im Jahr 9:31 Zeitalter der Drachen wurde die Wacht gemeinsam mit dem Arltum Amaranthine durch die fereldische Monarchie der Familie Howe aufgrund von Rendon Howes Taten während der Fünften Verderbnis abgenommen, und in die Obhut der Grauen Wächter übergeben.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins - Awakening.


Abhängig wie der Wächter-Kommandant entscheidet, verteidigt der Kommandant die Wacht gegen eine Horde der Dunklen Brut oder die Festung muss allein durchhalten. Rettet der Kommandant Vigils Wacht erleiden sie schwere Verluste, aber als die Horde flieht, steht die Wacht noch.

Muss die Wacht der Horde alleine standhalten, sind die Verteidiger den Truppen der Mutter zahlenmäßig deutlich unterlegen. Abhängig von den Entscheidungen des Kommandanten wird die Festung der Horde zum Opfer fallen oder die Wacht hält eine Woche durch, bis die Horde an den Mauern zerbrach, wobei sie schwere Verluste erlitten hatte.

Karte von Vigils WachtBearbeiten


GebieteBearbeiten

Personen in Vigils WachtBearbeiten

QuestsBearbeiten

Icon Quest DAO Transp HauptquestsBearbeiten

Icon Quest DAO Transp NebenquestsBearbeiten

Epilog Bearbeiten


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins - Awakening.


Zerstört der Kommandant die Stadt Amaranthine und hält die Wacht, werden die Wächter in weiterer Folge wegen ihrer Skrupellosigkeit verachtet.

Rettet der Kommandant die Stadt Amaranthine, werden die Wächter seit langem erstmals wieder als Helden gesehen. Als sich herausstellt, wie schwer es Vigils Wacht beim Angriff der Horde erwischt hat, spenden die Adeligen Fereldens, um den Wächtern für ihre selbstlosen Taten zu danken.

Unabhängig ob der Kommandant sich um die Horde der Mutter die Vigils Wacht zerstören soll kümmert, oder die Stadt rettet, wird in den folgenden Jahren die Festung wiederaufgebaut. Nachdem die Wacht vollkommen wiederhergestellt wurde, nennt Voldrik Glavonak die Befestigungen nach zwergischem Verständnis annehmbar, was eine große Ehre für Vigils Wacht als menschliches Bauwerk ist.

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Ico codex entry Kodexeintrag: Vigils Wacht

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.