Fandom


Der Verrückte Einsiedler ist ein Abtrünniger, der sich im östlichen Brecilianwald vor den Templers versteckt. Aufgrund der langen Zeit, die er alleine im Wald und ständig in Angst, entdeckt zu werden, verbrachte, ist er verrückt geworden.

Hintergrund Bearbeiten

Unter den Elfen des Brecilianwaldes ist der verrückte Einsiedler eine kleine Berühmtheit. Zathrian hat einige Gerüchte über ihn zu erzählen:

Es wird über ihn gesagt, er habe einen riesigen Turm im Brecilianwald gebaut, um darin zu leben. Vom einen auf den anderen Tag war der Turm einfach verschwunden.

Gerüchte besagen, dass der verrückte Einsiedler den Turm so klein geschrumpft hat, dass er in eine Hosentasche passen würde. Dann hat er den Turm in einen Baumstumpf gestellt, in dem er seitdem zusammen mit dem Turm lebe.

Dragon Age: OriginsBearbeiten

Icon Quest DAO Transp Das Wesen der BestieBearbeiten


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.


Als der Wächter auf den Einsiedler trifft, stellt er zu seinem Erstaunen fest, dass er in einem Baumstumpf lebt, in den er sich nach Belieben hinein- und herauszaubern kann. Als der Wächter versucht, ein Gespräch mit dem verrückten Einsidler zu beginnen, antwortet dieser nur in Fragen und erwartet, dass es ihm der Wächter gleichtut. Daraus entwickelt sich ein Frage-Antwort-Spiel, das zwar mühsam ist, aber den Wächter letztendlich an sein Ziel führt: die magische Barriere im östlichen Brecilianwald zu passieren. So erhält der Wächter für jede Frage, die er stellt, eine Frage gestellt. Jede Antwort, die er gibt, führt zu einer Antwort des Einsiedlers.

Da er sich wohl schon sehr lange Brecilianwald lange versteckt hält, hat er wohl einen Verfolgungswahn entwickelt. Während des ganzen Gespräches redet er davon, dass er wüsste, dass sie den Wächter geschickt hätten und interpretiert jede seiner Antworten so, als ob er Informationen für sie sammle.

Fragt der Wächter den Einsiedler, ob er die magische Barriere, die den weiteren Zugang zum Wald blockiert, entfernen kann, bejaht der Einsiedler dies. Doch zuerst muss die Große Eiche sterben, und im Anschluss muss dem Einsiedler ein Werwolf-Fell überbracht werden. Nachdem der Wächter beides getan hat, hält der Einsiedler sein Wort und entfernt die Barriere.

Stellt sich der Wächter hingegen auf die Seite der Großen Eiche, will dieser seine Eichel, die der Einsiedler ihm gestohlen hat, als Gegenleistung damit der Wächter die Barriere passieren kann. Der Wächter kann die Eichel vom Einsiedler durch Tauschen erhalten, oder sie auch seinem Baumstumpf nehmen. Im letzteren Fall greift der Einsiedler mit Unterstützung von ein paar Dämonen an, und wird erschlagen.

WissenswertesBearbeiten

  • Durch Tauschen kann man von Einsiedler auch die einzige Version in DAO des Helms der Alten Elfenrüstung ertauschen.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.