FANDOM


Verdorbenes Blut ist eine Hauptquest in Dragon Age: Origins.


Verdorbenes Blut

Duncan hat Euch mit zweierlei Aufgaben in die Korcari-Wildnis geschickt. Erstens sollt Ihr drei Fläschchen mit Blut der Dunklen Brut beschaffen, die für da Beitrittsritual benötigt werden.

Handlung Bearbeiten

Korcari-Wildnis
Gemeinsam mit Ser Jory und Daveth müsst Ihr Euch dieser Aufgabe stellen. Um Eure sichere Rückkehr zu gewährleisten, begleitet Euch der Junior-Wächter Alistair. Die drei Fläschchen mit dem Blut werden offenbar für Euer Beitrittsritual benötigt. Nachdem Ihr sehr schnell Eure erste Bekanntschaft mit der Dunklen Brut gemacht habt, wird Ser Jory sehr unruhig. Er hält dieses Unterfangen für zu gefährlich, um sie nur zu viert auszuführen. Daveth scheint es ebenfalls mit der Angst zu tun bekommen, will den Auftrag aber tapfer durchstehen. Alistair spricht Euch Mut zu und garantiert, dass nur einzelne Gruppen der Brut die Wildnis durchstreifen, aber die Horde selbst noch zu weit weg sei, um ihr in die Arme zu laufen. Als Wächter ist er in der Lage, die Brut zu erspüren, ehe sie angreifen. Etwas gefasster macht Ihr Euch wieder auf den Weg.

Die drei Fläschchen mit dem Blut habt Ihr schnell beisammen und es wird Zeit Euch der zweiten Aufgabe zu widmen.

Ostagar
Wieder zurück in Ostagar trifft Duncan umgehend alle Vorkehrungen, um das Beitrittritual zu beginnen. Ihr wisst zwar immer noch nicht, was Euch nun erwartet, nur soviel: Der Beitritt könnte tödlich sein. Ser Jory und Daveth werdet von Alistair zu einem alten Tempel gebracht. Ser Jory ist beunruhigt, ihm gefällt die ganze Geheimhaltung rund um das Ritual immer weniger und weigert sich einzusehen, dass er noch mehr über sich ergehen lassen muss. Daveth hingegen sieht darin eine Notwendigkeit, alles dafür zu tun, um diese Verderbnis so schnell wie möglich zu beenden.

Der Beitritt3

Das Ritual beginnt

Duncans Hinzukommen beendet die hitzige Diskussion. Er trägt einen Kelch bei sich und erklärt, dass sich darin das Blut befindet, dass Ihr zuvor in der Korcari-Wildnis geholt habt. Um ein Grauer Wächter zu werden, muss der Inhalt des Kelches getrunken werden und Duncan stellt klar, dass es kein Zurück mehr gibt. Daveth tritt als Erster vor und trinkt daraus. Doch als er das Blut getrunken hat, fasst er sich einen Moment später mit Grauen an den Hals, ringt nach Luft und fällt tot zu Boden. Ser Jory, der seinen Todeskampf mitansehen musste, gerät nun vollendes in Panik und weigert sich, das Blut zu trinken. Er zieht das Schwert und greift Duncan an. Dem Wächter-Kommandanten bleibt nichts anderes übrig, als den Ritter zu töten. Nun seid Ihr an der Reihe. Wissend, dass es keinen Zweck hätte, sich zu weigern, nehmt Ihr den Kelch und trinkt.

Als Ihr wieder zu Euch kommt, heißt Euch Duncan im Leben und im Orden willkommen. Alistair ist verbittert über die beiden Tode, doch er weiß, dass es keine anderen Weg gab. Im Gedenken an die Toten übergibt er Euch ein Pendant, das mit dem Blut des Rituals gefüllt ist. Duncan erklärt Euch, dass er zu einer strategischen Besprechung mit dem König gerufen wurde und Cailan will aus einem unbestimmten Grund Euch dabei haben. Er fordert Euch auf, zum Ort der Besprechung zu kommen, sobald es Euch möglich ist.

Ablauf Bearbeiten

  • Begebt Euch in die Korcari-Wildnis und sammelt drei Phiolen mit dem Blut der Dunklen Brut
  • Holt die Dokumente aus dem Wächter Archiv: Icon Quest DAO Transp Die Truhe der Grauen Wächter
  • Kehrt zu Duncan zurück und meistert das Ritual

Siehe auchBearbeiten

Navigation Hauptquests Dragon Age: Origins
← Vorherige Quest Übersicht Nächste Quest →
Der Beitritt zu den Grauen Wächtern Hauptquests (Origins) Nach dem Beitritt
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.