FANDOM


Concept-TheBlight

Eine Verderbnis ist eine Periode in der Dunkle Brut einen der Alten Götter finden und verderben. Dieser verwandelt sich in einen Erzdämon und leitet die Horde um die Oberfläche der Welt anzugreifen. Die Welt hat bereits fünf Verderbnisse gesehen. Als Dragon Age: Origins beginnt, hat die Fünfte Verderbnis gerade erst begonnen.

Die Verderbnis Bearbeiten

Eine Verderbnis ist anders als die gelegentlichen Überfalle der Dunklen Brut. Bei diesen gibt es nur wenige von ihnen, sie treten nur vereinzelt auf, sind unorganisiert und halten sich vorrangig in den Tiefen Wegen auf. Diese großen Tunnel - von den Zwergen gebaut und seit der Ersten Verderbnis fast vollständig von der Dunklen Brut kontrolliert - erstrecken sich unter ganz Thedas.

Wenn die Dunkle Brut einen der alten Götter - alte drachenähnliche Kreaturen die in den tiefen der Welt schlafen - entdeckt, infizieren sie ihn mit ihrer Verderbtheit und ein Erzdämon erhebt sich. Geeinigt bei seinem Willen geht die Dunkle Brut an die Oberfläche, ergießt sich über die Länder und zerstört alles in ihrem Wege. Opfer die nicht getötet werden, werden in den Untergrund geschleppt und dort gefressen oder in Brutmütter verwandelt. Wasser werden verunreinigt, Früchte und Tiere verseucht. Der Himmel füllt sich mit dunklen Wolken, die die Sonne verhängen und machen es leichter für die Dunkle Brut sich an der Oberfläche aufzuhalten..

Der einzige Weg eine Verderbnis zu beenden ist es ihren Erzdämon zu erschlagen. Die einzigen die dies jemals geschafft haben sind die Grauen Wächter. Aus diesem Grund hat der Orden einen legendären Ruf in den meisten Nationen.

Zeitleiste der Verderbnisse Bearbeiten

Erste Verderbnis -395 Antike bis -203 Antike
Zweite Verderbnis 1:5 - 1:95 Göttliches Zeitalter
Dritte Verderbnis 3:10 - 3:25 Zeitalter der Türme
Vierte Verderbnis 5:12 - 5:24 Erhabenes Zeitalter
Fünfte Verderbnis 9:30 - 9:31 Zeitalter der Drachen

Siehe auch Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.