„In Geschichten liegt Macht. Alles, was Geschichte ist: Die besten Erzählungen. Die, die in Erinnerung bleiben. Und das könnten ebenso gut meine sein.“


Varric Tethras ist einer der zentralen Charaktere - und möglicher Begleiter -, in Dragon Age II und Dragon Age: Inquisition.

Zudem spielt er im Comic Dragon Age: Bis Zur Letzten Ruhe eine tragende Rolle.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Familie war Teil einer Händler-Kaste bevor sie den Stein verließen und Varric in Kirkwall geboren wurde. Er ist ein Kaufmannsfürst bei den Oberflächenzwergen.[1]

Varric kommt aus dem Hause Tethras und ist ein Schurke. Er ist der jüngste Sohn der Familie Tethras, während sein älterer Bruder Bartrand der Kopf der Familie ist und das Familienunternehmen führt. Er wird als fauler jüngerer Bruder gesehen, der seine Zeit in Kneipen verbringt und wilde Geschichten erzählt, während die Leute ihm Getränke kaufen. Sein eigentlicher Job ist es, ein Spionage-Netzwerk aufrecht zu erhalten und die Kontakte zu pflegen, sowie sich mit den anstehenden Problemen zu befassen, wenn man zu einer Familie gehört, die Teil der Händlergilde ist. [2]

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varric liebt es, Geschichten zu erzählen und lässt sich nicht selten dafür bezahlen oder Drinks spendieren. Dabei nimmt er es mit der Wahrheit meistens nicht allzu genau und übertreibt oft maßlos. Er mag es Scherze zu machen und führt gerne humorvolle pointierte Gespräche. Im Laufe von Hawkes Abenteuern erweist er sich zudem als guter und loyaler Freund. Er hält Hawke über alle Gerüchte auf dem Laufenden. Wenn er nicht mit Hawke unterwegs ist, kann man ihn im Gehängten Mann finden.

Armbrust "Bianca"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varric besitzt eine Armbrust namens Bianca. Bianca hat Messing-Verzierungen, sowie ein ausziehbares Bajonett, das aus einem Schlitz an der Vorderseite kommt.[3] Deshalb ist Varric der einzige Gefährte im Spiel, den man keine andere Waffe geben kann. Er besitzt einen eigenen Talentebaum für seine Armbrust Bianca, des Weiteren kann sie mit Runen aufgerüstet werden.

Dragon Age II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varric Tethras ist ein Oberflächenzwerg, mit dem Hawke in Dragon Age II Bekannschaft macht und der zu seinem ständigen Begleiter wird. Er fungiert während des gesamten Spiels als Erzähler, der von Sucherin Cassandra Pentaghast verhört wird. [4]

Prolog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varric wird von Cassandra verhört

Im Prolog ist zu sehen, wie Varric von zwei Kriegern durch einen Gang geschleift wird. Sie bringen ihn in einen dunklen Raum und setzen ihn unsanft auf einen Sessel und ziehen sich zurück. In dem Raum befindet sich noch eine weitere Person, eine Frau namens Cassandra Pentaghast. Sie hat ihn herbringen lassen, da Varric den Ruf hat ein guter Erzähler und ein Vertrauter von Hawke zu sein. Varric stellt sich erst ahnungslos. Cassandra macht deutlich, dass sie nicht zimperlich in der Wahl ihrer Mittel ist, um den Zwerg zum Reden zu bringen und so beginnt Varric mit seiner Geschichte über den Champion von Kirkwall.

Akt I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hawke macht das erste Mal mit dem Zwerg Bekanntschaft, als ihm ein Taschendieb einen Beutel voller Münzen klaut. Varric hat das ganze beobachtet und nagelt den Dieb kurzerhand mit einem Bolzen an einer Wand fest. Bevor er den Dieb laufen läßt, verpaßt er ihm noch einen Kinnhaken. Als sich der Dieb davonmacht, wirft Varric Hawke seinen Beutel zu. In dem darauffolgenden Gespräch stellt sich heraus, dass Varric Hawke bereits eine Weile beobachtet hat. Sein Bruder will eine Expedition in die Tiefen Wege unternehmen. Hawkes erstes Jahr war gerade vorbei, und er sah darin eine Gelegenheit schnell an viel Geld zu kommen, um seine Familie ein besseres Leben als das, was sie bei Gamlen in der Unterstadt derzeit haben, zu bieten. Bartrand hatte allerdings Hawkes Mitarbeit ausgeschlagen. Varric indes glaubt, dass Hawke ein guter Partner bei dem Unternehmen wäre, da Hawkes Name in der Unterwelt mittlerweile Bekanntheit hat und er ihn für fähig hält. Varric eröffnet Hawke, dass er ebenfalls an der Expedition teilnimmt und seinen Bruder dazu bringen wird Hawke zu akzeptieren. Allerdings benötigt Hawke 50 Sovereign, für weitere Gespräche bittet er Hawke, ihn im Gehängten Mann zu besuchen. Als Hawke seiner Einladung nachkommt, erklärt Varric, dass sie nicht nur 50 Sovereign brauchen, sondern auch eine Karte, in der die Eingänge in die Tiefen Wege eingzeichnet ist. Er hätte allerdings Gerüchte gehört, dass kürzlich ein Grauer Wächter in Kirkwall angekommen sei. Varric hält das für eine gute Gelegenheit, um an eine Karte zu kommen.

Varric hat kaum höfliche Worte für seinen Bruder Bartrand übrig. Er meint, dass es sehr viel Geduld bräuchte, um mit ihm auszukommen.

Als Hawke das Gold und die Pläne für die Expedition zusammen hat, geht er / sie gemeinsam mit Varric zu Bartrand. Varric überredet seinen Bruder, Hawke mitzunehmen. Nachdem ausgemacht ist, dass sie die Beute unter sich aufteilen werden, brechen sie in die Tiefen Wege auf.

Quest icon DA2.png Die Expedition in die Tiefen Wege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Tiefen Wegen finden sie nicht nur einen Thaig, sondern auch ein Artefakt, eine Art Statuette, die anscheinend gänzlich aus rotem Lyrium besteht. Varric gesteht, dass er noch nie etwas derartiges gesehen habe. Als ihnen Bartrand folgt, übergeben sie ihm das Artefakt, das er begeistert an sich nimmt. Als Bartrand damit aus dem Raum geht, in dem sie das Artefakt gefunden haben, schließt er hinter sich eine massive Tür, mit der Absicht, die vier darin sterben zu lassen, um den Gewinn nicht teilen zu müssen. Allerdings finden sie einen Ausgang. Als sie nach Kirkwall zurückkommen, stellen sie fest, dass Bartrand verschwunden ist. Varric schwört, dass er seinen Bruder finden und töten wird.

Akt II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quest icon DA2.pngFamilienangelegenheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Hawke Varric drei Jahre später im Gehängten Mann besucht, hat er Neuigkeiten. Sein Bruder Bartrand hat sich nach der Expedition nach Rivain abgesetzt, doch nun scheint er nach Kirkwall zurückgekehrt zu sein. Anscheinend hat er sich bei seinen Kontakten Geld geliehen und ein Haus in der Oberstadt bezogen. Hawke hat erst Zweifel, dass Bartrand es riskiert, nach Kirkwall zu kommen. Varric weiß, dass Bartrand das gestohlene Artefakt nur in Kirkwall lukrativ verkaufen kann. Für Geld, so argumentiert der Zwerg, würde Bartrand alles tun, wie sich ja gezeigt hat. Sein Bruder ist endlich in Reichweite, sagt Varric und: Bianca hat ihn schon sehr vermisst.

Varric versucht Bartrand zur Vernunft zu bringen

Als Hawke mit Varric das Haus durchsucht, stellen sie fest, dass Bartrand verrückt geworden ist und sein Geisteszustand irgendwie mit dem seltsamen Ding aus rotem Lyrium zu tun hat. Bartrand verübte grauenhafte Taten an seiner Dienerschaft, die ebenfalls fast alle nicht mehr bei Verstand sind. Er führt ständig Selbstgespräche, denen Hawke entnimmt, dass er den Götzen verkauft hat. Varric muss eine Entscheidung treffen, ob er Bartrand von seinem Leiden erlöst oder in eine Heilanstalt bringt, wobei es wenig Hoffnung für ihn gibt.

Danach geht Varric nicht aus dem Kopf, dass Bartrand das Artefakt an irgendjemanden - eine Frau - aus der Stadt verkauft hat. Er nimmt sich vor, auszuforschen wer die Käuferin war, um sie davor warnen zu können, damit ihr oder etwaigen späteren Besitzern nicht das gleiche wie Bartrand passiert.

Akt III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quest icon DA2.pngSpuk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bisher hält Varric auch drei Jahre später Hawke auf dem Laufenden. Doch bald kommt er mit einem persönlichen Problem zu ihm. Varric hat einen Käufer für Bartrands Haus gefunden, einen Adeligen aus Rivain, der das Haus ohne Besichtigung gekauft hat. Doch nun scheint es Probleme dort zu geben; offenbar geht dort ein Spuk um. Varric hat keine Ahnung, wie er das Problem lösen könnte und hofft, dass es irgendwas mit einem der Artefakte zu tun hat, die Bartrand aus den Tiefen Wegen mitgebracht hat. Der Zwerg gibt zu, dass er "vergessen" haben könnte, dem Käufer die pikanteren Details aus der jüngsten Vergangenheit des Hauses erzählt zu haben. Varric betont, ein Geschäftsmann zu sein, der hin und wieder Leute erschießt, wenn es sein muss, aber er hat keine Ahnung, wie man mit Spuk oder Magie umgehen sollte. Da Hawke aus einer magiebegabten Familie stammt, hofft er, dass ihm etwas einfallen könnte, wie man das Problem beseitigt, wenn es nicht an einem vergessenen Artefakt liegen sollte.

Tatsächlich hat sich etwas im Haus eingenistet. Als Hawke und Varric es getötet haben, hinterläßt es einen Splitter des Götzen. Varric ist seltsam aufgedreht, und will ihn unbedingt behalten, was ihm Hawke ausreden kann. In diesem Fall übergibt er ihn Hawke, damit Sandal etwas daraus macht. Behaltet er ihn, erhält Bianca einen weiteren Runenslot.

Varric wird Hawke im Quest Der letzte Strohhalm unterstützen, egal, für welche Partei er sich entscheidet.

Zuletzt erklärt er Cassandra, dass sich alle Gefährten nach der Finalen Schlacht zerstreut hätten, um ihren eigenen Geschäften nachzugehen. Die einzige Ausnahme ist eine evtl. bestehende Romanze, diese sei mit Hawke untergetaucht.

Varric verließ Kirkwall gemeinsam mit Hawke und den anderen Gefährten, kehrte aber später wieder zurück. Varric schließt seine Erzählung, indem er sagt, dass er nicht wüßte, wo Hawke sich aufhält, doch denkt er nicht, dass er tot ist. Zuletzt bedankt sich Cassandra bei ihm und lässt ihn gehen.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dragon Age II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine vollständige Auflistung siehe Gefährtenquests (Dragon Age II) und Beziehungsquests (Dragon Age II)

Freundschaft/Feindschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friendship ability.png
Varric hört sich generell gerne selbst reden. Zudem liebt er es Geschichten zu erzählen, je mehr Ausschmückungen, umso besser. Lässt man ihm das, kann man nicht viel falsch machen.

Effekt: Autorisierter Biograf

Eines Tages wird Varric deine Geschichte erzählen.

Angriffsgeschwindigkeit: +5 % Ausweichchance: +5 %

Typ: Passive Fähigkeit

Rivalry ability.png
Auch wenn Varric ein reichlich abgebrühter Schurke ist, so mag er es nicht sonderlich, wenn man zu sehr der Gewalt frönt. Ist man weder an seinen Geschichten, noch an seinen Informationen interessiert, wird ihn das verärgern.

Effekt: Nicht Autorisierter Biograf

Eines Tages wird Varric deine Geschichte erzählen - ob es dir gefällt oder nicht.

Chance auf Verstohlenheit: 5 % wenn Varric Schaden erleidet Dauer: 5 Sek.

Typ: Passive Fähigkeit

Eine Auflistung sämtlicher Quests, in denen Ihr Eure Freundschaft/Rivalität mit Varric ausbauen könnt, findet Ihr unter Varric Tethras Freundschaft / Rivalität

Varrics Fähigkeitenbäume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausrüstung und Geschenke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für mehr Informationen siehe Rüstungserweiterungen

Geschenke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem Geschäft Trinkets Emporium in der Unterstadt, findet Hawke zufällig den Siegelring des Hauses Tethras.

Für mehr Informationen siehe Geschenke (Dragon Age II).

Dragon Age: Inquisition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Diese Geschichte taugt nicht für Helden.“


Varric ist einer der neun möglichen Begleiter in Dragon Age: Inquisition.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varrics Geschichte begann in Kirkwall, während der packenden Geschichte um die schwelenden Konflikte zwischen Templern und Magiern in Dragon Age II.

Nach den fulminanten Ereignissen in Kirkwall, verließ Varric die Stadt und tauchte für eine Weile unter; allerdings war dieses verborgene Leben für ihn nicht von Dauer. Dank seiner Rolle in den Geschehnissen, und dem Buch, das er über den Champion von Kirkwall geschrieben hatte, das zu einem reißerischen Bestseller wurde, spürt ihn schon bald die Sucherin Cassandra Pentaghast auf und befragt ihn zu den Ereignissen, die es geschafft hatten, die ganze Nation zu erschüttern.

Nach seiner ausführlichen Erläuterung, soll Varric anschließend der Göttlichen Justinia V. vorgeführt werden ... doch das Schicksal hat andere Pläne.

Rekrutierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit Solas und Cassandra ist er einer der drei Gefährten, die schon zu Beginn, während des Prologs Des Himmels Zorn, verfügbar werden und für die Ihr keine Rekrutierungsquest abschließen müsst.

Quests & Einsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Gefährtenquests drehen sich um Varric:

Quest icon DAI.png Ein rotes Tuch
Quest icon DAI.png Oh, verdammt

Für sonstige Missionen, siehe Der innere Kreis

Folgende Kartentisch-Einsätze drehen sich um Varric:

Quest icon DAI.png Ein Geschenk für Bianca
Quest icon DAI.png Knallhart in der Oberstadt 3: Varrics Rache
Quest icon DAI.png Die Suche nach dem Schreiberling
Quest icon DAI.png Knallhart in der Oberstadt: Unerfreuliche Parallelen
Quest icon DAI.png Knallhart in der Oberstadt: Ärger in der Himmelsfeste
Quest icon DAI.png Rache an der Händlergilde
Quest icon DAI.png Knallhart in der Oberstadt: Ein würdiger Zwerg
Quest icon DAI.png Knallhart in der Oberstadt: Ein Dolch im Rücken
Quest icon DAI.png Knallhart in der Oberstadt: Kein Zwerg ist weniger würdig

Außerdem findet folgender Einsatz seine Zustimmung:

Quest icon DAI.png Pflicht oder Wahrheit: Sehen und gesehen werden

Zuneigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varrics Zuneigung gegenüber dem Herold Andrastes wird durch die Gespräche mit ihm im Hauptquartier der Inquisition beeinflusst, ebenso wie durch seine Gefährtenquests, Hauptmissionen und die Missionen in erkundbaren Gebieten überall in Thedas.

  • Für eine Auflistung sämtlicher Quests, die Varrics Zuneigung beeinflussen, siehe Kategorie:Varric
  • Für eine Liste sämtlicher Dialoge im Hauptquartier der Inquisition, siehe Varric / Zuneigung

Tipp: Jedes Mal, wenn Varric sich in der aktiven Gruppe befindet und Ihr gemeinsam Rote Templer erschlagt, erhaltet Ihr Varrics Zustimmung.

Fähigkeiten & Spezialisierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varric ist ein Bogenschützen-Schurke, dem folgende Fähigkeitenzweige offenstehen:

Außerdem folgende Spezialisierung:

Obwohl Varric standardmäßig seine Armbrust Bianca verwendet, kann er auch Dolche nutzen und entsprechend können auch seine Fähigkeitspunkte verteilt werden. Allerdings kann er niemals Bögen verwenden. Folgende Ausrüstungstypen kann er verwenden:

Hierbei unerwähnt bleiben die Rüstungspläne, die es durch seltene Handwerksmaterialien ermöglichen, dass Varric auch selbst hergestellte Ausrüstung tragen kann, die ursprünglich nicht für seine Klasse vorgesehen ist (wie etwa Schwere oder Leichte Rüstung).

Varrics literarische Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[...]

Dragon Age Inquisition - Eindringling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Templatetools.png Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Eindringling.


Nach der Vernichtung von Corypheus kehrte Varric zurück nach Kirkwall, um endlich wieder beim Aufbau zu helfen. Er investierte viel Geld und Geduld in dieses Projekt, was für die Behörden in Kirkwall so beeindruckend war, dass sie ihn prompt zum Vicomte machten. Zumal sich niemand wirklich um den Thron scherte, er aber dringend wieder besetzt werden musste. Denn solange wie dieser leer war, übernahm Bran die Position, wechselte dann aber wieder in den Posten des Truchsesses, als Varric offiziell zum Vicomte erklärt wurde.

Wenn Varric und der Inquisitor Freunde sind, schenkt Varric ihm/ihr einen Adelstitel von Kirkwall, ein Anwesen in der Oberstadt, sowie den Schlüssel zur Stadt - ganz zum Missfallen von Truchsess Bran. Was daran liegen könnte, dass der Schlüssel nicht nur eine symbolische Rolle hat, denn mit diesem kann man die großen Ketten im Hafen von Kirkwall kontrollieren.

Ist der Inquisitor ein Dalish-Elf und hat sein Klan die Machenschaften der Venatori überlebt, führt Varric Handelsbeziehungen mit der Stadt Wycome, in der der Klan des Inquisitors lebt.
Ist der Inquisitor ein Zwerg und sind beide gute Freunde, so lädt Varric das Haus Cadash ein, Mitglied der Händlergilde der Zwerge zu werden.
Ist er ein Qunari, heuert Varric dessen Söldnertruppe zur Unterstützung der Stadtwache von Kirkwall an.

Hat Hawke die Geschehnisse in Festung Adamant überlebt, erzählt Varric, dass es in Weisshaupt Ärger gäbe, der typisch für Hawke sei. Varric schätzt, dass Hawke aus der Festung hinausmarschiert, während Weisshaupt hinter ihm zerstört wird.

Wenn Hawke überlebt hat, heißt es im Epilog, dass er und Varric gemeinsam am Wiederaufbau Kirkwalls helfen.


[...]

Kodexeinträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Liste aller Kodexeinträge, die Varric betreffen oder durch ihn freigeschaltet werden:

Sowie seine Besteller-Reihe Knallhart in der Oberstadt:

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Assassin's Creed 2 und Assassin's Creed Brotherhood, ist das Schwert "Bianca" der wertvolle Besitz des Attentäters und Söldnerführers Bartolomeo d'Alviano.
  • Varrics übermäßige Brustbehaarung ist so etwas wie ein Running Gag.[1]
  • Obwohl mit ihm keine Romanze möglich ist, kann eine weibliche Hawke mit ihm flirten.
  • In Bezug auf Romanzen hatte David Gaider dazu geäußert, dass sie etwas einbauen wollten. Sie redeten darüber, dass sich Varric nach dem Verhör nochmals mit Hawke treffen sollte. Er würde sagen, dass er ihr (Cassandra) alles erzählt hat. Hawke darauf "Alles?" und Varric sollte darauf antworten "Keine Sorge. Den Teil mit uns habe ich übersprungen..."
  • Jedem der Begleiter gibt er Spitznamen. Er nennt Merrill "Gänseblümchen", Isabela "Rivainerin", Bethany "Sonnenschein", Fenris "Broody" oder "Grübelchen", Carver "Kleiner Hawke", Anders "Blondschopf" und Sebastian "Chorknabe". Aveline hingegen hatte er nie einen gegeben.
  • Auch in Dragon Age: Inquisition gibt Varric den Begleitern und Gefährten Spitznamen. Er nennt:
  • Varric, Oghren und Anders sind die einzigen Charaktere, die in mehreren Spielen der Dragon Age-Serie Begleiter sind.

    Varric im Nichts mit Bianca (Bis zur letzten Ruhe)

  • Varric wurde von Cassandra nicht nur nach Haven gebracht, um von den Geschehnissen in Kirkwall zu berichten, sondern auch, weil die Göttliche gerne ein Band von Knallhart in der Oberstadt signiert haben wollte.
  • In Dragon Age: Bis Zur Letzten Ruhe ist Varric im Nichts mit der Zwergin Bianca Davri als Liebespaar zu sehen. Natürlich war das aber nur ein Traum.

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

“Ihr wollt über mich reden? Ich bin gerührt. Außerdem neige ich zu extravaganten Lügen.”

“Es gibt eine Sache, die ich weiß: Wie man die Aufmerksamkeit eines Arschlochs gewinnt.”

Weitere Zitate von Varric und Dialoge zwischen ihm und Euren Gefährten findet Ihr unter Varric Dialoge.

Seine Meinungen zu den anderen Inquisitionmigliedern könnt Ihr unter Aussagen von Gefährten über Gefährten (Inquisition) nachlesen.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.