FANDOM


Tiefenpilz ist ein gewöhnlicher Werkstoff des Typus Pflanze zur Herstellung und Verbesserung von Tränken sowie Requirierungen in Dragon Age: Inquisition.

Fundorte Bearbeiten

Gebiete Bearbeiten

Einsätze Bearbeiten

Händler Bearbeiten

Verwendung Bearbeiten

Wird zur Herstellung und/oder Verbesserung folgender Tränke benötigt:

Lyrium Potion icon LyriumtrankLyriumtrank
Trank

Erhöht die Magie 20 Sekunden lang um 30.
Regeneration Potion icon RegenerationstrankRegenerationstrank
Trank

Stellt 60 Sekunden lang alle 2 Sekunden 26 Gesundheit wieder her.
Mighty Offense Tonic icon Mächtiges AngriffselixierMächtiges Angriffselixier
Elixier

Gewährt 20 Sekunden lang einen Schadensbonus von +13.
Tears of the Dead icon Tränen der TotenTränen der Toten
Elixier

Die nächsten 3 Treffer vergiften das Ziel, wodurch es 15 Sekunden lang 44 Schaden pro Sekunde erleidet.
Das Gift verbleibt 10 Sekunden lang auf der Waffe, bevor es unwirksam wird.
Confusion Grenade icon2 Verwirrungs-SprengfeuerVerwirrungs-Sprengfeuer
Sprengfeuer

Gegner im Wirkungsbereich werden 20 Sekunden lang andere Gegner angreifen.
Pitch Grenade icon Pech-SprengfeuerPech-Sprengfeuer
Sprengfeuer

Bedeckt den Zielbereich mit Pech, das 60 Sekunden lang bestehen bleibt und sämtliche Gegner verlangsamt, die den Bereich betreten.

Wird als Material für die folgende Requirierung benötigt:

Ist Teil der Sammelquest:

Wissenswertes Bearbeiten

Mit "Tiefenpilz" wird die gesamte Gruppe von Pilzen bezeichnet, die unterirdisch in Höhlen und großen Teilen der zwergischen Tiefen Wege wächst. Das Sammeln kann gefährlich sein, da man in den Tiefen Wegen häufig auf Dunkle Brut trifft. Deshalb heuern zwergische Händler oftmals "kastenlose" Tagelöhner dafür an und bezahlen ihnen lediglich einen geringen Anteil des Preises, den sie beim Verkauf der Pilze an Oberflächler erhalten.

Die unter Kräuterkundigen verbreitetsten und meistbenutzten Arten sind Verderbniskappe, Ghulpilz und Schwefelpilz, die meist auch die Verderbtheit der Dunklen Brut in sich tragen. Sie können die Krankheit zwar nicht übertragen, sind aufgrund dieses Umstands aber oft giftig. Tiefenpilze sollten nur von erfahrenen Kräuterkundigen verarbeitet und niemals ohne vorherige Säuberung und korrekte Zubereitung verzehrt werden. Bei Nichtbeachtung drohen Wahnsinn, schwerste Magenkrämpfe und sogar Tod.

- Auszug aus Das botanische Kompendium, von Ines Arancia, Botanikerin

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.