FANDOM


Tarohne ist eine Abtrünnige und Blutmagierin in Dragon Age II, die plant, die Magieherrschaft des Tevinter-Imperiums wiederauferstehen zu lassen.

Dragon Age IIBearbeiten

Quest icon DA2 Feinde unter unsBearbeiten

Als Hawke den verschwundenen Templerrekruten nachgeht, erfährt er von Idunna, dass sie Tarohne zum Opfer gefallen sind. Nachdem Idunna gestanden hat, wo Tarohne sich versteckt, sucht er diese dort auf. Das Versteck entpuppt sich dabei als Rückzugsgebiet mehrerer Blutmagier. Tarohne beabsichtigt, die Templer zu vernichten, indem sie Unruhen in deren eigenen Reihen stiftet. Dazu ist ihr jedes Mittel recht und sie bedient sich dabei auch verbotenen Techniken wie der Blutmagie. Mit diesen Techniken kann sie unter anderem jeden als Wirt für einen Dämon benutzen. Das tat sie bei den vermissten Rekruten, um die Templer in ihren eigenen Reihen zu demoralisieren und zu destabilisieren. Sobald die Templer aus dem Weg sind, sollen die Magier gleich dem Tevinter-Imperium wieder ihre Position als Herrscher aufnehmen. Es kommt unausweichlich zum Kampf, bei dem Tarohne stirbt.

Quest icon DA2 Verbotenes WissenBearbeiten

Jahre später erfährt Hawke, dass Tarohne mehrere verzauberte Bücher mit verbotenem Wissen in und um Kirkwall versteckt hat. Die Bücher sind eindeutig böse und flüstern einem von Versprechen von Macht. Sie sind mit Xebenkeck verbunden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.