Fandom


Das Stürmisches Zeitalter (7:00–7:99) ist das siebte benannte Zeitalter in der Geschichte von Thedas.

Die Göttliche Hortensia III nennt das nächste Zeitalter das Stürmische Zeitalter. Sie sieht den großen Sturm der Gewalt voraus, der über Thedas hereinzubrechen droht.

Chronologie

Arland wird von vielen als Tyrann bezeichnet. Der Adel von Ferelden wendet sich an Sophia und bittet sie, einzuschreiten. Sophia stimmt zu und bereitet mit Hilfe der Grauen Wächter den Sturz ihres Cousins vor. Aus der blutigen Schlacht auf dem Soldatengipfel tritt Arland jedoch siegreich hervor und erklärt Sophia für tot. Die Grauen Wächter werden aus Ferelden verbannt und der Soldatengipfel gerät in Vergessenheit und verfällt.
  • 7:23 Stürmisches Zeitalter: Die Qunari werden bis Seheron und Rivain zurückgedrängt. Sie verschanzen sich dort.
Die Schlacht vom Nocen Meer ist das größte Seegefecht in der Geschichte. Es werden unzählige Schiffe auf Seiten der Qunari und der Menschen zerstört.
Beide Seiten sind erschöpft und haben ihre Möglichkeiten ausgeschöpft: Der Beginn einer ausweglosen Situation.
  • 7:25-85 Stürmisches Zeitalter: Die Erhabenen Märsche auf die Qunari werden ausgerufen. Von sowohl der Imperialen Kirche, um Seheron zurückzuerobern, und von der andrastischen Kirche um Rivain zurückzuerobern.
Während der Erhabenen Märsche stiehlt Orlais das Buch von Koslun (die "Bibel" der Qunari) von den Qunari.
  • 7:28 Stürmisches Zeitalter: Ein Drachenkult, der dem hohen Drachen Urzara folgt, verwüstet den Norden der Freien Marschen, bis der Drache von einer Gruppe von Männern erschlagen werden kann.
  • 7:34 Stürmisches Zeitalter: Archon Nomaran wird von den Rängen der Verzauberer in Tevinter gewählt. Er kehrt zu den alten Regeln zurück und verbietet den Magiern in der Politik von Tevinter teilzunehmen.
  • 7:44 Stürmisches Zeitalter: Der neu gekrönte Kaiser des orlaisianischen Reiches, Freyan, erlaubt Frauen Ritter zu werden, nachdem er Zeuge des Todes von Ser Aveline, der Ritterin von Orlais, wurde.
  • 7:52 Stürmisches Zeitalter: Der zweite Neue Erhabene Marsch endet in einem Desaster: Die Qunari erobern fast ganz Antiva.
  • 7:54 Stürmisches Zeitalter: Das Qunari kommen in Ostwick an und benutzen es als Ausgangspunkt für ihre Schlachtschiffe.
  • 7:55 Stürmisches Zeitalter: Plünderer aus Llomerryn vereinen sich unter dem Banner der Felicisima Armada, einer Gruppe von Piraten. Zusammen stellen sie sich mit ihren Flotten gegen die Qunari auf dem Meer.
Der dritte und letzte Erhabene Marsch gegen die Qunari wird ausgerufen.
  • 7:56 Stürmisches Zeitalter: Die Qunari, trotz dessen das sie sich auf dem Rückzug befinden, schaffen es, in den Freien Marschen Fuß zu fassen und landen in der Nähe von Ostwick. Sie beginnen Starkhaven und Kirkwall anzugreifen. Starkhaven gewinnt die Oberhand, doch Kirkwall fällt in die Hände der Qunari und wird bis zum Ende des letzten Erhabenen Marsches besetzt.
  • 7:60 Stürmisches Zeitalter: Die Wache von Kirkwall wird gegründet, nachdem die Stadt von einem orlaisianischen Ritter befreit wurde. Michel Lafaille wird der erste Vicomte von Kirkwall.
  • 7:78 Stürmisches Zeitalter: Die Felicisima Armada erobert Ostwick. Es folgt eine riesige Seeschlacht mit den Qunari.
  • 7:84 Storm: Am Ende des dritten Erhabenen Marsches halten die Qunari nur noch eine Festung in Thedas: die Stadt von Kont-aar.
Währenddessen wurden die Reparaturen der Zerstörung wichtiger, als die Qunari von Kont-aar zu vertreiben. Ein Treffen mit Gesandten aus allen Ländern der Menschen (außer dem Tevinter Imperiums) und den Qunari in Llomerryn resultiert mit der Unterzeichnung des Abkommens von Llomerryn und der Frieden wird erklärt.
Der Frieden gilt jedoch nicht für das Tevinter Imperium und die Qunari. Obwohl die Kämpfe zahlreich sind, lassen sich die Qunari bis nach Par Vollen zurückdrängen und bauen alles wieder auf.
  • 7:88 Stürmisches Zeitalter: Die Kirche benennt Calenhad Theirin als einen der Gesalbten, da er ihre Religion in ganz Ferelden verbreitete.
  • 7:99 Stürmisches Zeitalter: Das Ende des Kriegs mit den Qunari und die Geburt der Zwillinge von Kaiser Etienne I von Orlais läuten das Gesegnete Zeitalter ein.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.