FANDOM


Spiegelbild ist eine Gefährtenquest für Merrill im II. Akt von Dragon Age II.

Merrill benötigt das Arulin'holm, ein elfisches antikes Schnitzmesser, um den Eluvian fertigzustellen. Doch sie hat Angst, dass Marethari ihr das verwehren könnte und so bittet sie Euch darum, die Hüterin danach zu fragen.

HandlungBearbeiten

Beim Sunderhügel angekommen sprecht Ihr mit Marethari über das Arulin’holm. Merrill ist bereit, dem Klan einen Dienst zu erweisen, wenn man ihr im Gegenzug das Werkzeug überläßt. Die Hüterin sagt, es sei das Recht eines jeden Dalish eine Weile darüber zu verfügen, wenn man selbst dazu bereit ist etwas für den Klan zu tun. Marethari verlangt, dass Merrill und ihre Gefährten einen Varterral erschlagen, der bereits drei ihrer Leute auf dem Gewissen hat. Er ist in einer Höhle in der Nähe zu finden. Wenn Ihr das macht, bekommt Merrill das Arulin’holm.

Pol Dead

Pols Tod

Bevor Ihr den Varterral findet, begegnet Ihr in dessen Höhle einem Elfen namens Pol. Als er Merrill sieht, läßt er regelrechte Abscheu gegen sie erkennen und läuft in Panik davon, direkt in den Bau des Varterral. Ihr setzt ihm nach, doch als Ihr das Monster bekämpft habt, ist Pol bereits tot. Merrill ist entsetzt, dass Pol größere Angst vor ihr als vor dem Varterral hatte. Während des ganzen Rückwegs macht sie sich Gedanken über die Reaktionen der anderen. Sie fragt sich, was sie getan hat, dass alle so aufgebracht sind oder sogar Angst vor ihr haben. Sollte Anders in der Gruppe dabei sein, wird er nicht gerade mitfühlend mir ihr umspringen.

Da Ihr den Varterral erschlagen habt, hält Marethari Wort und übergibt Euch das Messer, bittet Euch aber gleichzeitig darum, Merrill davon abzubringen, den Eluvian zu reparieren. Ihr müsst nun entscheiden, ob Ihr Merrill das Werkzeug aushändigt oder nicht.

Ablauf Bearbeiten

Voraussetzung: beendet Schwarzpulver-Gefälligkeit.

  • Sprecht mit Merrill in ihrem Heim und verspreche, ihr zu helfen.
  • Reist mit ihr zum Lager der Dalish auf dem Sunderhügel und sprich mit Hüterin Marethari, um Ehre den Gefallenen zu beginnen.
  • Betretet das Varterral-Jagdgebiet und besiegt die Bestie.
  • Sprecht mit der Hüterin, um das Arulin'holm von ihr zu erhalten.
  • Entscheidet, ob Ihr das Werkzeug Merrill überlassen möchtest.

Hinweise und KonsequenzenBearbeiten

Merrill ist ein fixes Mitglied bei dieser Quest und kann nicht ausgetauscht werden. Sie sollte deshalb in die aktive Gruppe aufgenommen werden, bevor man zum Sunderhügel reist.

Die Nebenquest Ehre den Gefallenen bildet den Kern von Spiegelbild und ist mit diesem verknüpft. Keine der beiden Quests ist unabhängig von der anderen lösbar. Die genauen Fundorte der Amulette sind daher dort explizit aufgeführt.

Falls Ihr Feynriel während der Quest Der eigensinnige Sohn zu den Dalish geschickt habt, seht Ihr bei der Ankunft am Sunderhügel ein kleines Folgeerlebnis.

Vorne im Lager kann in einer Kiste die Zutat Dalish-Tinte zum Tätowieren für die Aufgaben des Kräuterkundigen (Akt 2) gefunden werden.

Im Varterral-Jagdgebiet werdet Ihr sehr bald von einer großen Gruppe Spinnen angegriffen. Dazu gehört auch eine Wespenspinne, eine besonders zähe Variante der Giftspinne. Konzentriert die Angriffe der Gruppe (insbesondere Blitzattacken) immer auf ein Exemplar, während die anderen idealerweise solange außer Gefecht sind.

Sobald der Varterral besiegt ist, könnt Ihr in seinem Hort allerlei Münzen und Beute finden. In den Überresten selbst entdeckt Ihr das Herz des Varterral - eine weitere Zutat für Aufgaben des Kräuterkundigen (Akt 2).

Eine Abkürzung zur Oberfläche gibt es nach dem Boss-Kampf nicht. Ihr müsst Euch auf dem Rückweg durch die Höhle durch zwei Gruppen Untoter kämpfen. Beim zweiten Kampf solltet Ihr den Frost-Schrecken ausfindig machen und zuerst bekämpfen.

Der Abschluss der Quest findet inhaltlich in einer kleinen separaten Quest namens Zurück vom Sunderhügel statt. Spiegelbild endet nach dem letzten Gespräch mit der Hüterin.

Tipps zum Kampf gegen den VarterralBearbeiten

Nach der Zwischenszene mit Pol greift eine gewaltige Varterral-Bestie an. Tempo und Wildheit dieses einmaligen Gegners sind beachtlich. Deshalb ist es überlebenswichtig, seine Angriffs- und Bewegungsgeschwindigkeit mit Zaubern und Fähigkeiten zu verringern. Wenn das Monster dann zusätzlich noch seinen Flächenangriff einsetzt, solltet Ihr Eure Gefährten aus dem tödlichen Wirkungskreis entfernen.

Da der Varterral mit Spinnen verwandt ist, teilt er deren Schwäche gegen Elektrizitätsattacken. Kälte-, Feuer- und Geistschaden verursachen normalen Schaden. Gegen Naturschaden ist es auf dem Schwierigkeitsgrad "Alptraum" immun.

GefährteninfoBearbeiten

Templatetools Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Die Annahme der Quest allein bewirkt einen starken Freundschaftsansteig bei Merrill. Lehnt Ihr ab, habt Ihr später immer noch die Möglichkeit, Eure Meinung zu ändern. Dies ist mit einem Feindschaftsschub verbunden, der jedoch für all jene interessant sein könnte, die es auf eine gegensätzliche Beziehung mit der Magierin abgesehen haben.

Nach dem Fall des Varterral führen die Sätze "Warum seid Ihr weggelaufen?" und "Hört auf, Eure Tränen zu verschwenden" zu hohen und mittleren Feindschaftsschüben. Die Aussagen "Braucht Ihr etwas Zeit?" und "Gebt nicht Euch die Schuld" steigern entsprechend die Freundschaft.

Aveline, Anders und zum Teil auch Fenris und Sebastian werden nicht einverstanden sein, wenn man Merrill bei dieser Quest bedingungslos unterstützt. Gibt man ihr das Arulin'holm führt das zu einem starken Freundschaftsboost bei Merrill, aber zu mehr Feindschaft bei den anderen Gefährten. Es ihr vorzuenthalten hat den gegenteiligen Effekt.

Belohnung Bearbeiten

  • vom Schatzhaufen im Bereich des Varterral: bis zu 7 Sovereign
  • bis zu 2000 XP
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.