FANDOM


Schattenreißer ist der Anführer der Werwölfe, die Zathrians Clan von Dalish-Elfen während der Ereignisse der Fünften Verderbnis angreifen.

Hintergrund Bearbeiten

Schattenreißer ist ein großer weißer Wolf, an den vor vielen hundert Jahren der Geist des Waldes gebunden wurde. Der Elfenmagier, der diesen Fluch zu verantworten hat, wollte damit Rache an den Menschen üben, die schwere Grausamkeiten an seiner Familie begangen haben.
Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.
Dieser Elfenmagier ist Zathrian, der Hüter des angegriffenen Klans.
Schattenreißer jagte die Menschen und viele starben. Doch einige wurden durch sein Blut verflucht. Die verfluchten Menschen wurden von den Überlebenden ihres Volkes in den Wald getrieben und blieben dort selbst, nachdem ihr Stamm die Wälder verließ. Der Fluch übertrug sich auf ihre Nachkommen. Schattenreißer und die Werwölfe leiden unter dem Fluch und wünschen sich, von ihm erlöst zu werden.
Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.
Nachdem Zathrian all ihr Flehen ablehnte, gingen Schattenreißer und seine Werwölfe dazu über, Zathrians Klan anzugreifen und den Fluch auf diese auszuweiten. So wollten sie Zathrian dazu zwingen, den Fluch letztendlich doch noch aufzuheben.

Dragon Age: OriginsBearbeiten

Icon Quest DAO Transp Das Wesen der BestieBearbeiten

Wenn der Wächter im Lager der Dalish ankommt, um die Unterstützung der Elfen im Kampf gegen die Dunkle Brut einzufordern, erzählt Hüter Zathrian ihm, dass sein Klan von Werwölfen angegriffen wurde und dass unzählige Jäger nun mit dem Fluch der Werwölfe, die in diesen Wäldern leben, infiziert sind.

Aufgrund dieser akuten Notsituation ist es ihm nicht möglich, die Verträge, die die Elfen in Zeiten der Not an die Grauen Wächter binden, einzuhalten. Zathrian erklärt, dass Schattenreißer der Ursprung dieses Fluches ist. So ist er der Meinung, dass - wenn Schattenreißer getötet und Zathrian dessen Herz gebracht würde - es ihm möglich ist, daraus ein Heilmittel für die kranken Elfen herzustellen.

Der Wächter trifft im Wald auf Schattenreißer, nachdem er sich durch das Dickicht des Waldes und viele Gegner kämpfen konnte. Dabei ist er gerade in einen Kampf zweier Gruppen von Werwölfen verwickelt. Doch anstatt zu kämpfen, trennt Schattenreißer sie voneinander und flüchtet dann gemeinsam mit den Werwölfen in die nahegelegenen Ruinen, wo sie ihren Bau haben.

Als der Wächter sie mit seinen Gefährten schließlich aufspürt, stellt er fest, dass Schattenreißer sich versteckt hat. Stattdessen empfängt ihn eine Fürsprecherin, die sich die Herrin des Waldes nennt. Sie trägt dem Wächter auf, Zathrian herzubringen.Nnur dann wird Schattenreißer sich zeigen.

Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.
Lady of the Forest

Herrin des Waldes

Von Zathrian erfährt der Wächter, dass die Herrin des Waldes und Schattenreißer die selbe Kreatur sind.

Es kommt zur Konfrontation und die Herrin erklärt, dass Zathrian selbst den Fluch geschaffen und sie mit Hilfe seines Blutes in den Körper eines weißen Wolfes gebannt hatte. Dies sei in Wahrheit der Grund für sein langes Leben und dafür, wieso Zathrian sich weigert, den Fluch aufzuheben, da er dabei sterben würde. Solange der Fluch existiert, solange existiert Zathrian.

Es gibt keine Einigung und es kommt zum Kampf: Es ist nun möglich sich mit Zathrian gegen die Werwölfe zu verbünden und Schattenreißer zu töten. Tut der Wächter das nicht, kann er Zathrian nach einem Kampf dazu bringen, Schattenreißer und die Werwölfe zu erlösen.

Alternativ kann der Wächter es jedoch auch schaffen, dass Zathrian seinen Fehler einsieht und dass alle, die an dem Fluch leiden sollten, auch an ihm litten, aber längst tot sind. Nunmehr trifft der Fluch Unschuldige - und sogar seinen eigenen Klan, der ihm sehr am Herzen liegt. Zathrian befreit die Herrin des Waldes letztendlich und stirbt. Die Menschen und Elfen verwandeln sich zurück in ihre ursprüngliche Form.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.