Dragon Age Wiki
Advertisement




Sabin ist ein Bergmann, der in der Mine der Knochengrube arbeitet.

Hintergrund[]

Sabin lebte bis zur Fünften Verderbnis in Lothering, wobei er Hawkes Eltern kannte. Nachdem die Dunkle Brut in Ostagar siegte, und Lothering dem Untergang geweiht war, floh Sabin. Er landete in Kirkwall, und begann für Hubert Bartiere in der Knochengrube als Bergmann zu arbeiten.

Dragon Age II[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age II.


Quest icon DA2Der Täter ist einer von uns!

Wurde Hawke Anteilseigner der Knochengrube, kreuzen sich sich seine und Sabins Wege 9:34. Denn Hubert wird seit einiger Zeit bestohlen, und er hat Sabin als Beteiligten an den Diebstählen identifiziert.

Um den Diebstählen eine Ende zu setzen, soll Hawke aus Sabin die benötigten Informationen rausholen. Wählt Hawke dabei einen freundlichen Pfad, bedauert Sabin, dass er Hawke bestohlen hat, und sagt, dass sich das Diebesgut in der Knochengrube befindet. In jedem Fall verrät Sabin, wo der nächste Hinterhalt geschehen soll, und wann er geschehen soll.

Bevor sie zum Hinterhalt aufbrechen schlägt Lilley vor, Sabin zu töten, und Hubert stimmt zu. Hawke kann Lilleys Vorschlag akzeptieren, oder dafür plädieren, dass Sabin inhaftiert oder laufen gelassen wird.

Tatsächlich kann Hawke schließlich aufgrund Sabins Informationen den Verantwortlichen hinter den Diebstählen stellen - ein Mann namens Brekker.


Advertisement