„Die Krone wird das Haus Aeducan niemals verlassen.“


Piotin Aeducan ist ein bekannter zwergischer Krieger aus dem Haus Aeducan in Orzammar, und der Cousin ersten Grades von Bhelen, Trian und dem Adeligem Zwerg.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piotin ist Cousin ersten Grades von Bhelen Aeducan, da er der Sohn der Schwester König Endrins ist.

Als ein stolzer Krieger des königlichen Hauses Aeducan ist er bekannt für seine unvergleichlichen kämpferischen Fähigkeiten. Er verdiente sich den Beinamen "die Hörner meiner Armee" von Trian Aeducan. Piotin ist ein Berserker und genießt eine Menge Ruhm im Tornei von Orzammar. Seine Fans nennen ihn "eine Kraft der Natur". Außerdem ist er kurz davor, den Rekord für die meisten Enthauptungen in einer Saison zu erhalten. Laut Lord Darvianak Vollney kämpft er nicht immer mit dem gleichen Team, denn wenn ihm etwas zustößt, wäre sein Team aufgeschmissen.

Dragon Age: Origins[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piotin Aeducan ist der Gegner des Wächters in der letzten Runde des Torneis, das während der Zeit, in der Kronprinz Bhelen Aeducan und Lord Pyral Harrowmont um die Krone wetteifern, stattfindet. Dies allerdings nur Gesetz dem Falle, dass der Wächter sich entschieden hat, die Siege im Tornei Lord Harrowmont zu widmen und in dessen Namen zu kämpfen.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.


Sollte Lord Harrowmont tatsächlich König Orzammars werden und der Wächter nach dem Tornei zu Piotin zurückkehren und ihn ansprechen, werden Piotin und seine Gefährten den Wächter angreifen. Der Wächter muss Piotin in diesem Falle töten.


Strategie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piotin Aeducan ist ein Gegner der Boss-Stufe. Daher ist es dem Wächter erlaubt, mit seiner gesamten aktiven Gruppe an diesem Kampf teilzunehmen. Baizyl und Gwiddon, zwei der Kämpfer, die ebenfalls ihm Namen Lord Harrowmonts kämpfen, können evenfalls überzeugt werden, dem Wächter statt seiner Gefährten beizustehen.

Piotin selbst wird begleitet von seiner Rechten Hand, einem Gegner der Lieutenant-Stufe. Außerdem hat er zwei weitere Handlanger, von denen einer den Nahkampf, der andere den Fernkampf mit Armbrust beherrscht.

Da Piotin eine unglaublich hohe Anzahl an Rüstungs- und Lebenspunkten hat, sollte er der letzte Kämpfer sein, mit dem der Wächter sich beschäftigt. Es würde sehr lange dauern, ihn zu Fall zu bringen, während seine Helfer der Gruppe immensen Schaden zufügen. Daher ist zu empfehlen, sich zunächst um Piotins Rechte Hand zu kümmern. Jener Charakter teils sehr viel Schaden aus, hat aber mit Piotin selbst verglichen wenige Lebenspunkte. So kann der Wächter mit seinem Fall großen potentiellen Schaden aus dem Kampf nehmen. Dann sollte er sich um seine beiden Handlanger kümmern. Zuletzt kann er sich ganz auf den Kampf mit Piotin konzentrieren.

Die potentiell tödliche Attacke Letzter Streich aus Piotins Berserker-Spezialisierung erfordert dabei besondere Aufmerksamkeit. Um Piotin auszuweichen, hilft es, ihn oft einschlafen zu lassen oder ihn an anderen negativen Statuseffekten leiden zu lassen. Dies ist grade dann hilfreich, wenn der Wächter und seine Gruppe sich noch um Piotins Handlanger kümmert. So kann er die Lage etwas entschärfen.

Sollte das Level der Gruppe noch niedrig sein, empfiehlt es sich, mit vielen Heiltränken für den Tank der Gruppe vorzusorgen.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.