Dragon Age Wiki
Advertisement

Pikante Verhandlungen ist ein Kartentisch-Einsatz in Dragon Age: Inquisition.

Pikante Verhandlungen - Font.png
  • Für eine Liste aller Einsätze, siehe Der Kartentisch
  • Teil der Rubrik [7] (Ferelden)


Kurzfassung[]

Voraussetzungen Josephine Leliana Cullen
Nach Abschluss der Hauptmission Hier wartet der Abgrund & dem Einsatz Schatten über Denerim verfügbar. Zeit: 19:12:00
+60 Einfluss icon.png
Rächer Rächer
Gesperrt Gesperrt

Beschreibung[]

Wenn Alistair regiert & Celene Kaiserin ist

Inquisitor,

ich sage es ganz offen: Ich besitze nicht einmal eine Maske. Wenn mich die Kaiserin von Orlais also zu "echten Friedensgesprächen" einlädt, werde ich daher nervös. Ich weiß zwar nicht, was Orlais damit meint, aber wie man hört, beinhalten derlei Gespräche Gift und Tänze. Vielleicht sogar beides gleichzeitig. Es heißt, dass Ihr Kaiserin Celene kennt und sie in Eurer Schuld steht, weil Ihr sie vor dem sicheren Tod bewahrt habt. Nachdem Ihr auch mir das Leben gerettet habt, frage ich mich, ob vielleicht die Inquisition bei diesen Gesprächen vermitteln könnte?

- König Alistair Theirin

Wenn Alistair regiert & Gaspard Kaiser ist

Inquisitor,

mir wurde zugetragen, dass dieser Gaspard nur dank Euch auf dem Thron von Orlais sitzt. Ist Euch eigentlich bewusst, wie er seit Jahren Richtung Ferelden mit dem Säbel rasselt? Vermutlich, weil die Invasion beim letzten Mal so gut funktioniert hat. Ich weiß, dass Orlais so bald nicht für eine Invasion bereit sein wird, hoffe aber dennoch, dass Euer Einfluss Gaspard an den Verhandlungstisch bringt. Angesichts meiner Tanzkünste kann nur die Gegenwart der Inquisition verhindern, dass ich versehentlich einen Krieg entfessle.

- König Alistair Theirin

Wenn Anora regiert & Celene Kaiserin ist

Werte/r Lady/Lord Inquisitor,

angesichts Eurer Hilfe bezüglich der Venatori bin ich voller Hoffnung, dass uns die Inquisition auch in einer anderen Angelegenheit unterstützen kann. Nun, da in Orlais wieder Friede herrscht, gilt es, die Gespräche mit Kaiserin Celene wieder aufzunehmen. Unser Verhältnis ist aus Gründen, die ich nicht erläutern werde, angespannt, und obschon ein Friedensschluss unserer Länder in unser aller Interesse wäre, bleibt die Situation delikat. Da die Kaiserin aber in Eurer Schuld steht, könntet Ihr bei diesen Gesprächen wie kein anderer vermitteln.

In freudiger Erwartung Eurer Antwort,
Königin Anora Theirin

Wenn Anora regiert & Gaspard Kaiser ist

Werte/r Lady/Lord Inquisitor,

angesichts Eurer Hilfe bezüglich der Venatori bin ich voller Hoffnung, dass uns die Inquisition auch in einer anderen Angelegenheit unterstützen kann. Großherzog Gaspard greift nach dem orlaisianischen Thron und hat in der Vergangenheit nicht nur einmal gedroht, in Ferelden einzumarschieren. Obwohl sein Land dazu derzeit wohl kaum in der Lage sein dürfte, sind wir besorgt und wollen mit dem Mann in Verhandlungen treten. Eure Leute kennen ihn, und er steht in Eurer Schuld. Da der Friede zwischen unseren Ländern in unser aller Interesse wäre, hoffe ich, dass die Inquisition in dieser Angelegenheit vermitteln kann.

In freudiger Erwartung Eurer Antwort,
Königin Anora Theirin

Berater[]

Tarotkarte - Josephine (ohne Rand).png
"Es gibt viel böses Blut zwischen diesen Ländern, aber ich werde mein Bestes tun, um bei den Gesprächen zu vermitteln."
Tarotkarte Leliana - Gesperrt.png
[Gesperrt]
Tarotkarte Cullen - Gesperrt.png
[Gesperrt]

Ergebnis[]

Wenn Alistair regiert

Josephine - Abschlussbericht.png
"Die Gespräche zwischen Ferelden und Orlais wurden in Jader abgehalten, und es war ... nicht einfach, eine Eskalation der Lage zu verhindern. König Alistair ist alles andere als ein Diplomat und hatte wenig Geduld für die endlosen Verhandlungen. Glücklicherweise will Orlais keinen Krieg, und wir konnten einem zukünftigen Friedensschluss den Weg ebnen. Der König hat uns als Anerkennung der Bemühungen der Inquisition ein Schwert übersandt, das einst dem fereldischen Helden und König Calenhad gehörte."
───────

Wenn Anora regiert

Josephine - Abschlussbericht.png
"Die Gespräche zwischen Ferelden und Orlais wurden in Jader ohne nennenswerte Zwischenfälle abgehalten. Königin Anora hat sich als geschickte Diplomatin erwiesen, und es war klar, dass Orlais keinen neuerlichen Krieg will. Mit diesem ersten Treffen haben wir den Weg zu einem dauerhaften Friedensschluss geebnet. Königin Anora hat uns neben ihrem Dank ein Schwert übersandt, das dem fereldischen Helden und König Calenhad gehört haben soll. Sie bezeichnet es als Zeichen ihrer Anerkennung für die Bemühungen der Inquisition."
Advertisement