FANDOM


Mabari Kriegshunde sind ein wesentlicher Bestandteil der Kultur in Ferelden und kein Vierbeiner wird mehr geschätzt.

Hintergrund Bearbeiten

SimpleDogAndMabari

Unterschied zwischen einem gewöhnlichen Hund und einem Mabari

Die Rasse ist so alt wie die Mythen, die sich um sie ranken. Der Legende zufolge stammen sie von den Wölfen ab, die dem Helden Dane gedient haben. Dank ihrer Intelligenz und Treue sind diese Hunde weit mehr als eine Waffe oder Statussysmbol. Sie suchen sich ihren Herrn selbst aus und begleiten ihn ein ganzes Leben lang. Um zum Herrn eines Mabari irgendwo in Ferelden zu werden, muss man unmittelbar als Person von Wert anerkannt werden. Die Mabari sind zudem ein wesentlicher Teil der Militärstrategie von Ferelden. Trainierte Hunde können mit Leichtigkeit Ritter von ihren Pferden holen und Linien von Speerträgern durchbrechen. Der Anblick und das Gebrüll einer Angriffswelle von Hunden hat schon bei den härtesten Fußsoldaten blanke Panik ausgelöst.

Beteiligung Bearbeiten

Auf den vielen Reisen wird man es des öfteren mit Mabari-Kriegshunden zu tun bekommen. In Dragon Age: Origins kann einer von Ihnen sogar ein Gefährte der Gruppe werden: siehe Mabari Kriegshund (Begleiter).

Auch Hawke kann in Dragon Age II einen Mabari besitzen, sofern Ihr den DLC heruntergeladen habt. Dieser ist jedoch nicht steuerbar, sondern kann wie eine permanente Fähigkeit aktiviert und gerufen werden.

GalerieBearbeiten


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.