Fandom


„Es ist nicht gerecht. Ich habe gelernt, meine Läuterung bestanden und ich bete den Gesang. Dennoch werde ich für den Rest meines Lebens eingesperrt sein.“


Lysas ist ein Elfen-Magier in den Diensten von Fiona in Dragon Age: Inquisition, dem Ihr in Redcliffe, im Norden der Hinterlande begegnen könnt.

Hintergrund Bearbeiten

Lysas ist der erste, der den Herold Andrastes im Zuge der Hauptmission Das gedämpfte Flüstern im Dorf von Redcliffe empfängt. Er ist ein neugieriger, junger Elfenmagier, der sich zusammen mit den übrigen Magiern, die immer noch darauf hoffen, die Konflikte mit den Templern ohne weiteres Blutvergießen lösen zu können, nach Redcliffe zurückgezogen hat.

Diese Möglichkeit haben die Magier der Großzügigkeit des fereldischen Herrschers zu verdanken, der es ihnen gestattet hat, in Redcliffe Quartier zu beziehen.

Lysas wurde mit neun Jahren aus seinem Gesindeviertel geholt und in einen Zirkel gebracht, wo er seine Läuterung bestand und zum Glauben fand. Dennoch sieht er die Magiertürme der Zirkel als Gefängnisse an, und hält es nicht für gerecht, sein Leben lang eingesperrt zu werden, obwohl er doch alles getan hat, um den Anforderungen genüge zu tun, die an ihn als Magier gestellt wurden.

Quests Bearbeiten

Lysas ist in die Hauptmission in Redcliffe, und später auch in Schloss Redcliffe, involviert:

Quest icon DAI Das gedämpfte Flüstern

Dialoge Bearbeiten

Wie auch in der Hauptmission erwähnt, gibt es mit Lysas auf dem Weg zur Kirche in Redcliffe noch die Möglichkeit eines kurzen Dialogs, der Auswirkungen auf die Zuneigung einiger Eurer Gefährten haben kann, insofern sie sich in Eurer aktiven Gruppe befinden:

Hattet Ihr wirklich vor, Euch mit uns zu verbünden?

1. Ja. Magier sollten frei sein.
DAIApproval Cassandra ist tendenziell dagegen
DAIApproval Vivienne ist tendenziell dagegen
DAIApproval Sera ist dagegen
3. Ihr klingt skeptisch. (kA)
6. Nein. Ihr braucht Kontrolle.
DAIApproval Cassandra stimmt tendenziell zu
DAIApproval Sera stimmt tendenziell zu
DAIApproval Vivienne stimmt zu

[Ende]

Schicksal Bearbeiten


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Inquisition.


Wenn die Magier rekrutiert werden:

Lysas hushed whispers

Lysas im Gefängnis

Nachdem Gereon Alexius den Herold in das Jahr 9:42 geschickt hat, findet er sich in einer Schreckensvision der Zukunft wieder, in der der Ältesten die Herschafft über Thedas übernahm.

Schloss Redcliffe selbst wurde inzwischen zu einem Nährboden für Rotes Lyrium, und die Bresche hat den Schleier vollends vernichtet. Lysas ist in dieser Zukunft in ein einer Zelle in den Kerkern eingesperrt ist, und wo er entrückt ein Kirchenlied singt und die Anwesenheit des Herolds nicht einmal bemerkt.

Da diese Zukunft durch den Herold verhindert wird, gehört Lysas zu den Magiern, die der Inquisiton als Gefangene oder Verbündete dienen.

Wenn die Templer rekrutiert werden:

Lysas wird wie alle anderen aufständischen Magiern von Gereon Alexius und den Venatori verschleppt. Über sein weiteres Schicksal ist in diesem Fall nichts bekannt.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.