FANDOM


Leske ist Mitglied der Karta in Orzammar und temporärer Gefährte des angehenden Wächters in der Herkunftsgeschichte des bürgerlichen Zwerges.

Hintergrund Bearbeiten

Leske ist an der Schwester des bürgerlichen Zwergs, Rica Brosca, interessiert. Sollte der bürgerliche Zwerg weiblich sein, wird Leske sie öfter mit der Frage necken, ob sie deswegen eifersüchtig sei.

Dragon Age: OriginsBearbeiten

Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.

Herkunftsgeschichte Bürgerlicher Zwerg

Leske ist der Helfer des bürgerlichen Zwergs. Wann immer Beraht eine Aufgabe hat, ist auch Leske zur Stelle, um bei der Bewältigung des Problems mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Leske versucht stets, sich und den bürgerlichen Zwerg aus Ärger herauszuhalten. Trotzdem hat er keinerlei moralische Probleme mit der kriminellen Natur der Arbeit, der die beiden nachgehen.

Leske lügt Beraht für den Wächter an, als sie von Oskias zurückkommen und eigentlich berichten müssten, dass dieser tot ist. Außerdem hilft er dem angehenden Wächter, Lyriumnuggets zu schmuggeln. Daher scheint zwischen den beiden eine freundschaftliche Beziehung zu bestehen.

Sobald das Tornei beginnt und der angehende Wächter als Everd verkleidet daran teilnimmt, kann Leske damit beauftragt werden, den eigentlichen Auftrag, die Wasservorräte des Gegners Mainard zu vergiften, auszuführen. Leske versteckt sich in den Gräben, während der angehende Wächter kämpft. Nichtsdestotrotz wird Leske am Ende zusammen mit dem angehenden Wächter verhaftet und zu Berahts Unterschlupf gebracht, damit dieser sich persönlich um sie kümmere.

Beide können der Gefangenschaft jedoch entfliehen. Auf ihrem Weg nach draußen töten sie Beraht und alle Kartazwerge, die zu ihm halten und sich ihnen in den Weg stellen. Vor Berahts Geschäft warten jedoch bereits echte Wachen Orzammars. Leske wird als kastenloser Zwerg in die Stadt des Staubs zurückgeleitet. Sein Freund, der angehende Wächter, muss den Grauen Wächtern beitreten.

Die Urne der heiligen Asche

Leske erscheint dem bürgerlichen Zwerg als Geist. Er versteht, dass der Wächter ihn zurücklassen musste. Man soll die Vergangenheit ruhen lassen und in die Zukunft blicken.

Zugang zu Jarvias Versteck

Der Bürgerliche Zwerg begegnet Leske erneut, als dieser das Versteck der Karta sucht. Er hat inzwischen die Karta verlassen, da Jarvia immer noch sauer ist, weil Leske geholfen hat Beraht zu töten. Er verrät wie man in das Versteck reinkommt und verschwindet dann, da Jarvia ihn töten würde, wenn sie erfährt, dass Leske geredet hat.

Wie sich allerdings herausstellt, hat Leske gelogen und den Wächter in eine Falle der Karta gelockt. Leske ist zu Jarvias Stellvertreter geworden und erwartet den Wächter mit Jarvia nun im selben Raum, in dem Beraht starb. Er erklärt sein Verhalten damit, das er nicht das Glück hatte ein Wächter zu werden.

Als Jarvias Stellvertreter hofft er auf ein besseres Leben, nicht so wie die anderen Kastenlosen. Leske ignoriert daher jegliche Versuche seines alten Freundes ihn gegen Jarvia zu bringen, und kämpft im folgenden Kampf für Jarvia und findet den Tod.

Wenn der Wächter kein bürgerlicher Zwerg ist, findet man ihn in einer Zelle des Karta-Verstecks. Nachdem der Wächter Leske befreit hat bedankt er sich dafür, und sagt dann das er und sein toter Freund, der nichts mehr essen wollte, nur wegen einer dämliche Wette schon eine Weile in den Zellen hockten. Nachdem er das gesagt hat, läuft Leske davon bis er in einer Rauchwolke verschwindet.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.