Lord Sucher Lambert van Reeves ist 9:40 der Leiter der Sucher der Wahrheit, des rätselhaften militärischen Flügels der Kirche, der für die Überwachung des Templer-Ordens und die Behandlung anderer sensibler Angelegenheiten zuständig ist.

Er spielt in dem Roman Dragon Age: Zerrissen eine wichtige Rolle.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Templatetools.png Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Früher war Lambert ein Templer der Kaiserlichen Kirche, die aber keine wirkliche Macht in Tevinter haben. Denn in Tevinter herrschen die Magister, und die dortigen Templer kümmern sich nur um Magier, die keine wirkliche Bedeutung haben oder in die Missgunst des Archons gefallen sind.

In Folge dessen entschied sich Lambert in das Gebiet der Andrastischen Kirche zu reisen, da dort die Magier unter Kontrolle gehalten werden. Er schloss sich den Suchern der Wahrheit an, und arbeitete sich bis zum Rang des Lordsuchers hoch.

Allerdings hat Lamberts Zeit in Tevinter tiefe seelische Spuren ihn ihm hinterlassen. Seine Wunsch, die Magier unter Kontrolle zu überwachen, wurde mit der Zeit zu einem zunehmenden Hass gegenüber den Magiern. Aufgrund dessen sieht Lambert eine strenge Linie mit dem Magiern für den besten Weg.

Dies zeigt sich darin, das Lambert alles in Bewegung setzt, um Magier einzusperren. Missetaten, die durch Lambert und seinen Befehlen geschehen, verklärt er als Wille des Erbauers.

[...]

Beteiligung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dragon Age: Zerrissen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Templatetools.png Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Zerrissen.


9:40, drei Jahre nach dem Magier-Aufstand in Kirkwall, greift der Blutmagier Jeannot die Göttliche Justinia V. an. Das Attentat scheitert, aber um den Ursprung des Angriffs zu finden, übernimmt Lambert das Kommando über den Weißen Turm. Dabei zeigt er eine wesentlich strengere Linie als der bisherige Templer-Kommandant.

Als Wynne mit einer schriftlichen Erlaubnis der Göttlichen Rhys und Adrian mitnimmt, um den Besänftigten Pharamond in der Festung Adamant von einer dämonischen Besessenheit zu befreien, zeigt sich Lambert geschockt über die Möglichkeit, dass Besänftigte von einem Dämon besessen werden können.
Da er gegen die Erlaubnis nichts tun kann, stimmt Lambert dem zu, schickt aber Templer-Kommandantin Evangeline de Brassard mit ihnen. In einem Gespräch unter vier Augen gibt ihr Lambert einen geheimen Befehl: Sollten die Magier etwas entdecken, das die Autorität der Kirche untergräbt, so soll sie dafür sorgen, dass die Magier nie zurückkehren werden.

Es zeigt sich aber, dass Lambert Evangeline nicht vollkommen vertraut. Denn er hat auch eine Gruppe Templer in die Westgrate geschickt, die ebenfalls seinen geheimen Befehl durchführen sollen, sollte Evangeline es nicht tun wollen. Als aber Evangeline mit den Magiern, und dem nun nicht mehr besänftigten Pharamond zurückkehrt, ist Lambert darüber erzürnt, dass sie seinen Befehl nicht ausgeführt hat. Daher versetzt Lambert sie zur Strafe auf einen unwichtigen Posten im Weißen Turm.

Als alle Ersten Verzauberer aus den Zirkeln der Magier, die Justinia folgen, zum Weißen Turm kommen, ist Lambert strikt dagegen. Bevor die Ersten Verzauberer jedoch abstimmen können, kommt Lambert mit Templern in den Raum. Er beschuldigt Rhys des Mordes an Pharamond, und zeigt als Beweis die Mordwaffe, die in Rhys' Quartier gefunden wurde. Diesen Umstand nutzt Lambert nun als Vorwand, um alle Magier in die Zellen unter dem Weißen Turm zu sperren.

In der darauffolgenden Nacht ruft Justinia überraschend Lambert zu sich, wobei sie aber nur unwichtiges zu sagen hat. Während er damit abgelenkt ist, tritt Leliana in Aktion, die auf Befehl Justinias die Magier befreit. Unterstützt wird sie dabei von Cole, wobei die Befreiung der Magier dazu führt, dass alle versuchen zu fliehen. Die Templer töten jeden, den sie erreichen können. Diese Kämpfe toben immer noch, als Lambert zurückkehrt. Er schließt sich der Jagd auf die fliehenden Magier an, wobei er Ryhs, Wynne, Cole und Evangeline findet, die gemeinsam auf der Flucht sind.
Lambert erschlägt Evangeline, wobei Cole Rhys und Wynne mit seinen Kräften zu verstecken versucht. Lambert rezitiert aber aus der Litanei von Adralla, wodurch Coles Vorhaben scheitert, und dieser verschwindet. Gemeinsam können Wynne und Rhys Lambert niederschlagen, lassen ihn aber am Leben.

Nachdem alle überlebenden Magier entkommen sind, sieht Lambert den Vertrag von Nevarra, der die Sucher an die Kirche bindet, als aufgelöst an. Denn gemäß des Vertrags sollte die Kirche die Magier unter Kontrolle halten, aber für Lambert scheint es, dass die Göttliche zugelassen hat, dass die Magier über ihre Unabhängigkeit abstimmen. Daher kommt er zum Schluss, dass es nun für die Sucher und dem Templer-Orden an der Zeit sei, sich von der Kirche abzuwenden. Deren Ziel soll es nun sein, jegliche Magier auszumerzen, und deren Aufstand ohne Gnade niederzuschlagen. Er berichtet Justinia von dieser Entscheidung in einem Brief, und erwartet, dass eine neue Göttliche gewählt werden würde, sobald alle Magier ausgemerzt sind.

In der nächsten Nacht legt sich Lambert schlafen. Jedoch schleicht sich Cole in seine Kammer. Er sagt, dass Lambert der Templer war, der den richtige Cole in eine Zelle sperrte, ihn sterben und alle Beweise über ihn verschwinden ließ. Letztendlich will Cole wissen, ob Lambert sich an diese Tat erinnert …


[...]

Dragon Age: Inquisition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Templatetools.png Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Inquisition.


9:41, zum Zeitpunkt des Konklaves, ist Lambert nicht mehr am Leben, wobei unbekannt ist, was zum Ableben des Lordsuchers geführt hat.

Seine Nachfolge übernimmt Lucius Corin, der wie sein Vorgänger die Templer und Sucher fern der kirchlichen Kontrolle hält. Obwohl Lambert durch seine Taten im Weißen Turm mitverantwortlich für den Ausbruch des Krieges ist, führen beide Parteien die Kämpfe trotz Lamberts Tod weiter fort.

Schließlich stellt sich heraus, was zu Lamberts Tod geführt hat. Er wurde von Cole getötet. Lamberts Taten, die zum Aufstand der Magier führten, und was Lambert zu Beginn des selbigen tat, zeigten Cole, dass er zum Wohle aller sterben musste.


[...]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.