FANDOM


Die Krähen von Antiva, auch bekannt als Haus der Krähen, sind eine Elite- Organisation von Dieben, Spionen und Assassinen, die in ganz Thedas berühmt sind.

Hintergrund Bearbeiten

Durch ihren tödlichen Ruf und ihre exotischen Gifte regieren die Krähen praktisch ihr Heimatland. Obwohl Ehre unter solch einer Organisation generell zweifelhaft ist, halten sie sich dennoch an eine Regel: Verträge und Vereinbarungen müssen eingehalten werden. Jegliches Scheitern beim Eliminieren eines Ziels bedeutet, dass das Leben des Assassinen genauso verwirkt wie das des Zieles ist. Die Krähen von Antiva sind eine treibende politische Kraft in Antiva. Sie werden oft angeheuert, um Adelige zu ermorden und oft auch Mitglieder der Königsfamilie.

Wenn die Krähen für einen Job angeheuert werden, wickelt meist ein Meister den Kontakt ab. Wenn der Meister nicht in der Lage ist den Auftrag zu erfüllen, können andere Meister angeheuert werden. Es ist auch möglich, das ganze Haus der Krähen anzuheuern, auch wenn dies extrem teuer wäre. Es gibt wohl nur einen Fall, in dem das jemals passiert ist.

Geschichte Bearbeiten

Die Krähen begannen als ein Arm der Kirche. In den Hügeln nördlich von Treviso nutzte ein Mönchsorden die Kräuter, die in dem Garten ihrer Abtei wuchsen, um sich dem despotischen Herzog mit den einzig ihnen verfügbaren Mitteln zu widersetzen.

Die Krähen und Königin Madrigal Bearbeiten

Eine der berüchtigsten Ermordungen war die von Königin Madrigal. Die Königin kehrte von einer Jagd nicht zurück und wurde später mit vier Klingen in ihrer Brust gefunden.

Hauptmann Aristade wurde damit beauftragt den Mörder zu finden. Nachdem viele Krähen starben, während sie für Informationen gefoltert wurden, kam er zu dem Schluss, dass kein Schmerz der Welt die Krähen brechen würde.

Hierarchie Bearbeiten

  • Talon: Ein hochrangiges Mitglied der Krähen, möglicherweise einer des Dreigestirn-Anführersystem. In 9:38 Zeitalter der Drachen ist Claudio Valisti einer der drei Talon; die anderen sind unbekannt.
  • Gildenmeister: Ein Anführer unter den Krähen, möglicherweise einer größeren Gruppe.
Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.
Wenn Zevran Arainai in Dragon Age: Origins eine Romanze mit dem Wächter hat und der Wächter im Kampf gegen den Erzdämon stirbt, erwähnt der Epilog, dass er in seiner Trauer nach Antiva zurückkehrte und zum Anführer der Krähen wurde. In diesem Fall müsste er ein Gildenmeister oder Meister geworden sein.
  • Meister: Ein hochrangiger Assassine, der sich um die Aufträge kümmert und sie aushandelt.
  • Assassine: Ein Mitglied der Gilde ohne besonderen Rang.

Rekrutierung Bearbeiten

Die Krähen rekrutieren meistens Elfen, weil Menschen sie meist attraktiv finden, was ihnen einen Vorteil gegenüber ihrem Ziel verschafft. Sie haben aber auch eine große Anzahl an menschlichen Rekruten. Sie trainieren ihre Rekruten von klein auf und haben kein Problem damit sie zu töten, wenn sie einen Fehler machen. Es scheint eine effektive Methode zu sein, auch wenn sie allen glauben machen wollen, dass es besonderes Können braucht, um das zu tun was sie tun.

Die Krähen kaufen verwaiste oder versklavte Elfen- und Menschenkinder und pferchen sie in engen Quartieren zusammen. Der einzige Weg, damit sie diesen brutalen Prozess überleben können, ist sich selbst in jedem Test als würdig zu erweisen, indem sie ihn überleben; auch wenn sie ihre Mitstreiter töten sollen.

Bekannte Mitglieder Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.