Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

An diesem Fenster wurde der Dieb Treadwell Zeuge des Mordversuchs an Lady Castine. Er opferte seine Gelegenheit zur Flucht und machte stattdessen ihren Angreifer dingfest, einen Barden von Lord Halevine. Der heldenhafte Dieb, der an seiner Aufgabe gescheiterte Barde und der federführende Adelige wurden nach Status und Schwere des Vergehens bestraft - mit Peitschenhieben und Zwangsarbeit, spurlosem Verschwinden beziehungsweise Ausschluss vom Gesellschaftsleben für den Rest der Saison.

Der Skandal führte noch ein zweites, viel längeres Leben in der mehrteiligen Fassung für das Theater. Darin waren die drei Hauptfiguren Brüder, die bei der Geburt getrennt wurden und nun um die Hand von Lady Castine buhlten. Das Ende orientierte sich relativ genau an den tatsächlichen Geschehnissen, nur dass die Strafen von Dieb und Adeligem zwecks komischen Effekts vertauscht wurden. Die Kritiken waren recht wohlwollend, obschon manche sich über die unrealistische Haarlänge der Lady mokierten.

- Auszug aus "Eine überflüssige Führung durch die Hauptstadt", von Philliam, einem Barden!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.