FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age II),
Kodex (Dragon Age: Inquisition)
Sowie: Todeswurzel

Kodexeintrag

Die Todeswurzel wird schon seit Jahrhunderten in der Magie und beim Herstellen von Tränken benutzt. Sie ist eine zerbrechlich wirkende Pflanze mit einem dünnen Stängel und lila Blumen, die einmal im Jahr Früchte trägt - hellrote, fleischige Schoten, die Orientierungslosigkeit und Benommenheit auslösen, wenn man sie isst.

Es gibt zwei Sorten. Die verbreitetere Arkanisten-Todeswurzel wurde erstmals von Archon Hadrianus auf toten Sklaven entdeckt. Die andere, Todeswurzel der Irren, verbindet man am ehesten mit der Geschichte der Kurtisane Melusine, die an einem mächtigen Magister und seiner Familie Rache nehmen wollte. Sie verarbeitete Teile der Pflanze beim Backen kleiner Küchlein, die auf einem Bankett des Magisters gereicht wurden. Alle Gäste, die davon gegessen hatten, bekamen schreckliche Halluzinationen und rissen einander in Stücke.

Auszug aus Das botanische Kompendium, von Ines Arancia, Botanikerin

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.