Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Harritt hat in der Krypta der Himmelsfeste etwas merkwürdiges entdeckt: Eine handgeschriebene Seite, die aus Bewahrerin Valtas persönlichem Tagebuch gerissen wurde.

Die Titanen existieren wirklich. Ich wusste es von dem Moment an, in dem ich diesen uralten Text entdeckte. Renn spottete nur über die Worte, die ich dort las, und ich konnte es ihm nicht verdenken. Dennoch spürte ich, dass mich die Wahrheit wie ein warmer Mantel umhüllte. Große Teile unserer Geschichte sind verloren, und die Wand der Erinnerung reicht nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zurück. Ich wusste schon immer, dass mehr hinter der Geschichte unseres Volkes stecken muss, und habe nun endlich eines dieser vergessenen Kapitel entdeckt.

Es lässt sich unmöglich in worte fassen, wie unermesslich groß ein Titan ist. Derjenige, den ich kenne, ist so gewaltig, dass man immer nur winzige Teile von ihm erfassen kann. Ich weiß nicht mehr, wie lange ich durch seinen Körper gelaufen bin, ohne mir dessen überhaupt bewusst gewesen zu sein. Ich habe natürlich Geschichten über die Drachen und riesen an der Oberfläche gehört, aber so, wie sie beschrieben werden, ist ihre Größe nicht im geringsten mit der eines Titanen vergleichbar.

Sein Blut fließt nun durch mich, und sein Lied füllt die Lücken in unserer Geschichte. Ich schließe meine Augen und sehe flüchtige Eindrücke der Welt, wie sie war, bevor sich alles veränderte und das Volk der Zwerge entzweibrach. Irgendetwas verursachte den Untergang der Titanen und damit auch den Niedergang meines volkes. Der Titan will, dass ich es erfahre. Nein, er will mehr. Er will, dass ich es verstehe. sein Lied ist voller Einsamkeit.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.