FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Das Exemplar war noch frisch. Es war erst wenige Stunden zuvor von einem Trupp Chevaliers erschlagen worden, die außerhalb der Stadt auf Patrouille waren. Ihr Hauptmann erzählte mir mit brüchiger, schwacher Stimme, dass eine Gruppe Roter Templer über seine Leute hergefallen sei und sie abgeschlachtet habe. Ich sprach ihm mein Beileid aus, aber er schien mich nicht zu hören. Das Geschöpf auf meinem Untersuchungstisch sei schnell gewesen, murmelte er. Deutlich behänder, als es seine Größe vermuten ließ.

Ich musste meine Übelkeit niederkämpfen, als ich die Kreatur öffnete und sah, dass sich das rote Lyrium mit seinen Knochen verbunden hatte, überall in seiner Lunge wucherte und sich wie ein Pilz im Gehirn ausgebreitet hatte. Dann pulsierte der rote Kristall direkt vor meinen Augen und drang noch einen Hauch tiefer in das Fleisch der Kreatur ein. Dem umliegenden Gewebe wurde das Blut entzogen, als würde sich das Lyrium davon nähren.

Ich habe meine Gehilfen angewiesen, Masken und Handschuhe zu tragen, während sie den Kadaver verbrannten. Die Nachwelt möge mir vergeben, aber ich will mit den Kräften in diesem Ding nichts zu tun haben.

- Aus dem Tagebuch von Professor Auffret, einem Naturforscher an der Universität von Val Royeaux

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.