FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Ihr denkt, es sei schwierig, die Qunari an Land zu bekämpfen? Dann musstet Ihr Euch ihnen nie auf dem offenen Meer stellen. Kein Wind weht, die Segel hängen schlaff herab, doch das hält diese riesigen Bastarde nicht auf. Wir haben die Qunari stets ob ihres geistlosen Gehorsams verspottet, doch dann sahen wir sie mit eiserner Disziplin näherkommen, ihre Ruder weiterhin in perfektem Einklang, als unsere Galeerensklaven vor Erschöpfung und Mutlosigkeit längst aufgegeben hatten.

Sie gingen längsseits, ihr gewaltiges Schiff war doppelt so lang wie das unsere, und wir zogen die Klingen in der Erwartung, sie würden uns entern. Stattdessen wühlte eine Reihe von Explosionen das Wasser auf, und überall war Rauch. Eisenkugeln von der Größe eines Menschenkopfes flogen auf uns zu, als wären sie mit einem Bogen verschossen worden. Sie zerschlugen Rumpf und Masten ebenso wie das Spielzeug eines Kindes. Hätte nicht ein Handelsschiff das Wrack untersuchen wollen, wäre ich dort im Wasser gestorben.

Das war der Tag, an dem mir bewusst wurde, dass das Reich den Krieg gegen die Qunari zwar möglicherweise an Land gewinnen kann, sie auf See jedoch niemals bezwingen wird. Es war außerdem der Tag, an dem ich mich für ein Leben als Wache eines Händlers entschied.

- Ein Auszug aus Verbannte des Reiches, von Gregorias Pepigit

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.