FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

1)
Diese makabren Artefakte bestehen aus einem Schädel, der auf einem Stab angebracht wurde. Sie bewirken, dass magische Scherben in der Umgebung aufleuchten, wenn der Benutzer durch die Augen des Schädels sieht.

2)
Alexius' Anweisungen waren ziemlich deutlich. Wir müssen die Lande nach weiteren Scherben durchsuchen. Ohne sie können die Venatori den Schatz, nach dem unser Meister sucht, nicht bergen. Und deshalb brauchen wir die Okularien. Ohne sie ist es nahezu unmöglich, die Scherben zu finden - selbst, wenn die Magie, die sie jahrhundertelang verbarg, nicht länger wirksam ist.

Es muss in der Gegend noch mehr Besänftigte geben - die Aufständischen haben die meisten von ihnen zurückgelassen, als sie aus ihren Zirkeln flohen. Und vergesst nicht, dass sich der Besänftigte in unmittelbarer Nähe einer Scherben befinden muss, wenn der Dämon gezwungen wird, von ihm Besitz zu ergreifen. Nur dann stimmt sich der Schädel richtig ein. Ebenso wichtig ist, dass der Tod anschließend unverzüglich eintritt. Wenn der Besänftigte auch nur wenige Minuten später getötet wird, ist das aus ihm hergestellte Okularum nicht in der Lage, die Scherben zu erleuchten.

Ich vertraue darauf, dass Ihr Eure Bemühungen weiter fortsetzt. Unser Meister erwartet einen Erfolg.

Ein Brief, der in einem verlassenen Haus in Redcliffe gefunden wurde

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.