FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Die Dalish sind Elfen, die sich weigern, in den Städten der Menschen zu leben, in denen ihr Volk ausgebeutet wird und nahezu keine Rechte besitzt. Sie entscheiden sich stattdessen für eine ungebundene Existenz in den Wäldern und versuchen, die letzten Überreste ihrer alten Kultur am Leben zu erhalten. [Name] stammt aus dem Lavellan-Clan, einem Stamm der Dalish, der durch die ewig verfehdeten Freien Marschen zieht. Der Clan reist vor allem entlang der Grenzen der einzelnen Stadtstaaten, da deren jeweilige Herrscher in diesen Regionen zögern werden, sie anzugreifen, aus Angst, eine derartige Tat könnte von benachbarten Städten aus Provokation aufgefasst werden.

Falls Magier
[Name] entwickelte als Kind ein Talent für Magie. Die Anführerin des Clans, Hüterin Deshanna Istimaethoriel Lavellan, brachte ihr/ihm bei, wie diese neuen Kräfte kontrolliert und gestärkt werden konnten. Aus [Name] wurde ein/e fähige/r Magier/in, weit entfernt von den prüfenden Augen der Templer und der Magierzirkel. Als die Spannungen zwischen den beiden Gruppen in einen Krieg mündeten, der auch auf dem Land geführt wurde, musste der Lavellan-Clan weiterziehen. Die Hüterin von [Name] schickte sie/ihn zum Konklave nach Haven, denn dessen Ergebnis würde auch über das Schicksal ihres/seines Clans entscheiden. Nach der Explosion, bei der die Göttliche getötet wurde, war [Name] die/der einzige Überlebende beim Tempel der Heiligen Asche. Das Gerücht, das seltsame Mal auf ihrer/seiner Hand sei ein Zeichen der Gunst des Erbauers, wurde von jenen verbreitet, die behaupten, sie hätten gesehen, wie die Göttliche Prophetin Andraste Lavellan aus dem Nichts geführt hat.

Falls Nicht-Magier
[Name] war schon in jungen Jahren ein Jäger und wurde später ein/e geachtete/r Beschützer/in und Versorger/in. Die aktuellen Aufstände der Magier störten das Leben ihres/seines Clans, weil die Kämpfe sich zunehmend aufs Land ausbreiteten. Die Anführerin des Lavellan-Clans, Hüterin Deshanna Istimaethoriel Lavellan, wählte [Name] aus, um das Treffen zwischen der Göttlichen und den zerstrittenen Gruppierungen im Tempel der Heiligen Asche zu beobachten und danach die Ergebnisse zu melden. nach der Explosion, bei der die Göttliche getötet wurde, war [Name] die/der einzige Überlebende. Das Gerücht, das seltsame Mal auf ihrer/seiner Hand sei ein Zeichen der Gunst des Erbauers, wurde von jenen verbreitet, die behaupten, sie hätten gesehen, wie die Göttliche Prophetin Andraste Lavellan aus dem Nichts geführt habe.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.