FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Im offenen Kampf stellt ein Gegner, der lediglich leichte Rüstung trägt und kurze Klingen führt, für einen ausgebildeten Chevalier keine große Herausforderung dar. Allerdings sind nicht alle Kämpfe Duelle. Wenn Ihr davon ausgeht, dass Euer Gegner dieselben Regeln befolgt wie Ihr, seid Ihr tot. Der einzige Grundsatz, beim dem sich die meisten Krieger einig sind, lautet, dass es besser ist, nicht zu sterben. Und ein Grauer Wächter oder Leibwächter eines Kaisers könnte sogar in diesem Punkt widersprechen.

Ein Scharmützler wird sich darauf verlassen, dass seine Verbündeten Eure Aufmerksamkeit auf sich lenken, und dann überraschend zuschlagen. In einer großen Schlacht mit zahlreichen Kämpfern auf beiden Seiten müsst Ihr davon ausgehen, dass der Gegner solche Scharmützler in seinen Reihen hat. Solltet Ihr als Teil einer Formation kämpfen, bedeutet das, dass es keine Entschuldigung dafür gibt, Eure Position aufzugeben, um einen vermeintlichen Vorteil zu nutzen. Genau das führt nämlich dazu, dass entweder Ihr selbst ungeschützt seid oder diejenigen, die sich auf Euch verlassen. Kämpft Ihr allein, müsst Ihr Angriffe vermeiden, die Eure Verteidigung schwächen.

Sobald Ihr wisst, dass Ihr es mit einem derartigen Gegner zu tun habt, müsst Ihr stets wachsam sein und dürft nie vergessen, dass Eure Rüstung der seinen überlegen ist. Er wird sich verstecken, aber Ihr dürft ihn nicht in die Schatten verfolgen, wo er am stärksten ist. Er wird Euch aus der Distanz attackieren, aber Ihr dürft seinen Köder nicht schlucken. Ein Chevalier verdient einen besseren Tod als durch einen vergifteten Dolch, der ihm in die ungeschützte Achsel gerammt wird. Und genau dieser Tod erwartet alle, die bei der Jagd auf Gegner, die sie für unter ihrer Würde erachten, die Geduld verlieren.

Bleibt ruhig, bleibt methodisch und wartet ab, bis Euer Gegner seine Angst vor Eurer Klinge und Eurem Schild verliert. Wenn dies geschieht, wird er zu der Überzeugung gelangen, er könne Euch direkt angreifen. Er wird sich selbst einreden, seine Klingen seien schnell genug, um Euren Schild zu umgehen. Dann wird er seinen Zug machen, und Ihr könnt ihn vielleicht töten.

- Ein Auszug aus Eine Reflexion über den Gebrauch von Klingen, von Schwertmeister Massache de Jean-mien - eine Pflichtlektüre an der Academie des Chevaliers

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.