Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Ich bin gegen Duellanten aus Antiva, Aschekrieger aus Ferelden und Nebelkrieger-Scharmützler angetreten. Wenn man Titel und Kniffe weglässt, sind das alles ganz einfach Männer, die ihre Feinde tot sehen wollen, die dazu aber eine freie Hand benötigen. Duellanten ziehen ein schlankes Ziel der Offensivstärke eines stämmigen Tölpels vor. Aschekrieger führen mit einer Hand ihren Mabari und mit der anderen eine leichte Waffe, um die Lücken auszunutzen, die der Hund schafft. Und Nebelkrieger legen so viel Wert auf Tarnung und Geschwindigkeit, dass sie auf einen schweren Schild verzichten müssen.

Wenn so ein Gegner vor Euch steht, habt Respekt vor seinem Tempo. Seine Hände und Füße werden sich ständig bewegen - ignoriert sie. Achtet stattdessen auf Hüften und Schultern. Schaltet seine Vorteile durch Verbündete oder Umgebung aus, sofern Ihr keine vergleichbare Ausbildung genossen habt. Sobald Ihr seine Waffe kontrolliert, überwältigt ihn. Er hat keinen Schild, und Ihr müsst keine zweite Klinge fürchten.

Werdet Ihr zu einem derartigen Kampf gezwungen, müsst Ihr entscheiden, ob Ihr als Duellant, also einhändig, oder als Chevalier kämpfen wollt. Im ersteren Fall streckt Ihr Euer hinteres Bein weg, um weniger frontale Angriffsfläche zu bieten, da Ihr weder über einen Schild zum Schutz Eures Körpers noch über eine zweite Waffen verfügt. Führt schnelle Angriffe aus und gebt unbekümmert Boden preis, wenn Ihr keinen Vorteil herausarbeiten könnt. Im letzteren Fall verlasst Euch auf Armschienen und Panzerhandschuhe als Schild und versucht, Eurem Gegner die Waffe zu entwinden. Ich habe von diesem Vorgehen Narben am linken Arm davongetragen, aber Ihr solltet einmal meine Gegner sehen ... Noch besser ist es natürlich, wenn Ihr Euren Schild gar nicht verliert, aber auf dem Schlachtfeld ist eben nur selten Platz für Perfektion.

- Auszug aus Eine Reflexion über den Gebrauch von Klingen, von Schwertmeister Massache de Jean-mien - eine Pflichtlektüre an der Academie des Chevaliers

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.