FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Geliebte Andraste, sitze an des Erbauers Seite und höre meinen Schmerz. Denn mein Herz war schwach, bis es Deinem Ruhme dienen konnte.

Als sie meine Feindin war, hörte ich auf das Wort des Verräters und verurteilte sie darum zum Tode. Und so endete sie auf dem Scheiterhaufen, damit es alle sehen konnten.

Aber als die Prophetin brannte, wurde es völlig still. Denn obwohl die Flammen über ihr sterbliches Fleisch leckten, schrie sie nicht. Die Herzen der Anwesenden füllten sich mit Scham, und alle schwiegen mit ihr.

Ich hielt das für Auflehnung, und trotz meiner Bewunderung für ihre Stärke blieb mein Herz unberührt.

Und dann hob die Prophetin den Blick, ihr Gesicht umgeben von heiligen Flammen. In diesem Moment erkannte ich ihre Trauer und sah, dass sie ihr Schicksal annahm. Ich spürte das Feuer mein eigenes Fleisch verschlingen. Ich spürte den langsamen Tod und empfand ihr Leid mit.

Und so schritt ich durch die Flammen und versenkte das Schwert in ihrem Herzen. Die Prophetin war frei. Der Erbauer flüsterte mir etwas zu, und ich wusste, dass ich nun das Werkzeug seines Willens geworden war.

Eine Interpretation von Hessarians Bekehrung, niedergeschrieben in Jahr 7:34 im Zeitalter des Sturms. Beruht angeblich auf einem Text, den Hessarian selbst geschrieben hat (unbestätigt).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.