FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Ich denke, das hier heißt "Befreiung der Sklaven", was genau die Art von "etwas sagen, aber etwas vollkommen anderes meinen" ist, die ich von einer Tevinteranerin erwarte. Dieses Bildnis enthält außerdem Lügen, aber dazu komme ich später.

Vergessen wir den Titel. Ich mag diese Arbeit. Sie ist fachmännisch ausgeführt, aber auf eine gute, zwergische Art. Sie enthält Wiederholungen, weil die Bildhauerin weiß, worin sie gut ist, und es deshalb immer wieder macht. Das bringt mich zu der Annahme, dass sie mehr als nur ein flüchtiges Verständnis für den Stein hat.

Abgesehen davon haben hieran zwei Paar Hände gearbeitet, ein altes und ein neues. Nehmt zum Beispiel diesen Magister. Er glänzt, weil er neu ist. Oder zumindest neuer. Dasselbe gilt für diese Trophäen, von denen er umgeben ist. Sie waren ursprünglich komplexere Darstellungen, aus denen die Einzelheiten entfernt wurden. Und dieser flache Bereich daneben - er wirkt irgendwie schlicht, oder? Der untere Teil ist voller Details, aber ist das da etwa ein Bereich, der leer gelassen wurde? Nein, das ist nur das, was er heute ist. Ein geübtes Augen kann die Schatten noch sehen. Also, was war dort, wenn nicht dieser hübsche, großspurige Magister mit seinen Freunden? Jemand anderes, ergänzt um zwei weitere Figuren auf jeder Seite. Insgesamt waren es sieben.

Verändert wurde nur der obere Teil. Die Qunari hat man nicht angerührt. Das da unten ist alter Abrieb der ursprünglichen Arbeit, und Hunderte Jahre später passen unterjochte Qunari-Gefangene noch immer. Ich schätze allerdings, dass die Gründe nicht mehr dieselben sind.

Ich kann nur etwas über das "Was", aber nichts über das "Warum" sagen. Ich kann nur vermuten, dass irgendjemand ein Held Tevinters sein wollte und dafür bezahlt hat, sein Gesicht in eine Antiquität meißeln zu lassen. Ich meine, da, wo ich herkomme, ist das ein Verbrechen an den Ahnen, aber ich nehme mal an, die Tevinteraner scheren sich nicht um zwergische Ehre. Oder um ihre eigene. Sie sind seit Langem im Krieg, also verstehe ich ,dass sie groß erscheinen wollen. Orzammar geht es mit der Dunklen Brut leider genauso.

Trotzdem ist es eine Schande, dass das Original verloren ist. Nicht wegen der Sieben, sondern wegen der Bildhauerin. Das hier ist wirklich gute Arbeit.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.