Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Dieses Tagebuch eines unbekannten Verfassers wirkt ziemlich alt, und viele seiner Seiten wurden durch Wasser und Staub beschädigt. Die noch lesbaren Einträge scheinen etwa zwanzig Jahre alt zu sein.

"Wir haben Amuk schließlich doch noch in einem der Tunnel gefunden. Ich kann immer noch nicht glauben, dass er noch am Leben war. Der einzige Grund, warum ich die Grabungen nicht eingestellt hatte, war, dass er den Schlüssel zu dem Lager hatte - allerdings hatte ich erwartet, nach zwei Wochen nur noch auf seine Leiche zu stoßen. Und was für eine Geschichte tischt er uns auf? Dass er von einem Geschöpf der Dunklen Brut gefunden wurde! Einer sprechenden Dunklen Brut von ausgesuchter Höflichkeit, die ihm Essen und Wasser gab und sich mit ihm über die Oberflächler unterhielt. Ich weiß nicht, was sich Amuk dabei denkt, so eine Geschichte zu erzählen, aber er schwört beim Stein, dass sie wahr ist. Es mag verrückt klingen, aber ich kenne Amuk, und er hat die Fantasie eines stumpfen Hammers. Warum sollte er so etwas erfinden?

Das Ganze erinnert mich an eine Geschichte, die mir mein Großvater mal über ein Erlebnis seines Großvaters erzählt hat. Er sagte, er sei einst in den Tieferen Wegen auf drei Wesen der Dunklen Brut gestoßen, jedes doppelt so groß wie ein Zwerg - sogar größer als ein Mensch -, die alle wie Könige gekleidet waren. Er hat sie aus den Schatten beobachtet und sagte, sie hätten sich wie normale Leute unterhalten, allerdings über etwas, das er nicht verstand. Es ging um eine Stadt, die schwarz geworden war, und sie gaben sich gegenseitig die Schuld für irgendwelche Dinge, an die sie sich kaum erinnern konnten. Meine Mutter war auch so: Sie hat sich nie daran erinnert, was ich falsch gemacht habe, sondern nur daran, dass sie wütend auf mich war. Auf jeden Fall haben sie sich angeblich gegenseitig angegriffen. Einer ist geflohen, während der Zweite den Dritten erwürgt und dann aufgefressen hat.

Ich weiß nicht, ob die Dunkle Brut Könige hat, die sprechen können, und schon gar nicht, ob sie höflich sind und einem Tee und Kuchen anbieten, aber vielleicht ist Amuk ja wirklich einem von ihnen begegnet. Es gibt in den Tieferen Wegen schließlich jede Menge merkwürdige Dinge, an die sich nicht einmal die Bewahrer erinnern. Als wäre der Schmuggel nicht schon gefährlich genug."

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.