FANDOM


(Die Seite wurde neu angelegt: „''"Männer und Frauen aller Rassen, Krieger und Magier, Barbaren und Könige ... die Grauen Wächter opferten alles, um dem vorrückenden Dunkel Einhalt zu gebiet…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
''"Männer und Frauen aller Rassen, Krieger und Magier, Barbaren und Könige ... die Grauen Wächter opferten alles, um dem vorrückenden Dunkel Einhalt zu gebieten ... und siegten."''
 
''"Männer und Frauen aller Rassen, Krieger und Magier, Barbaren und Könige ... die Grauen Wächter opferten alles, um dem vorrückenden Dunkel Einhalt zu gebieten ... und siegten."''
   
Wie viele andere auch, gab Duncan seinen Familiennamen auf, als er den Wächtern beitrat: eine symbolische Geste für das Durchtrennen aller Bindungen. Doch in seinem Fall war es vielleicht einfacher als sonst. Seine Mutter stammte aus Anderfels, seine Vater aus Tevinter, und er hatte seine Kindheit in den [[Die freien Marsche|Freien Marsche]]n und in Orlais verbracht. Seine Familie war überall und seine Heimat nirgends.
+
Wie viele andere auch, gab Duncan seinen Familiennamen auf, als er den Wächtern beitrat: eine symbolische Geste für das Durchtrennen aller Bindungen. Doch in seinem Fall war es vielleicht einfacher als sonst. Seine Mutter stammte aus Anderfels, seine Vater aus Tevinter, und er hatte seine Kindheit in den Freien Marschen und in Orlais verbracht. Seine Familie war überall und seine Heimat nirgends.
   
Ihm war die nahezu unmögliche Aufgabe übertragen worden, die Wächter von [[Ferelden]] anzuführen -- ein Königreich, das den Orden 200 Jahre zuvor des Landes verwiesen hatte. Trotz Misstrauen und Feindseligkeit seitens der Einheimischen machte er sich auf, Rekruten zu finden.
+
Ihm war die nahezu unmögliche Aufgabe übertragen worden, die Wächter von Ferelden anzuführen -- ein Königreich, das den Orden 200 Jahre zuvor des Landes verwiesen hatte. Trotz Misstrauen und Feindseligkeit seitens der Einheimischen machte er sich auf, Rekruten zu finden.
 
[[Kategorie:Kodex: Charaktere]]
 
[[Kategorie:Kodex: Charaktere]]

Version vom 13. Juli 2011, 09:17 Uhr

"Männer und Frauen aller Rassen, Krieger und Magier, Barbaren und Könige ... die Grauen Wächter opferten alles, um dem vorrückenden Dunkel Einhalt zu gebieten ... und siegten."

Wie viele andere auch, gab Duncan seinen Familiennamen auf, als er den Wächtern beitrat: eine symbolische Geste für das Durchtrennen aller Bindungen. Doch in seinem Fall war es vielleicht einfacher als sonst. Seine Mutter stammte aus Anderfels, seine Vater aus Tevinter, und er hatte seine Kindheit in den Freien Marschen und in Orlais verbracht. Seine Familie war überall und seine Heimat nirgends.

Ihm war die nahezu unmögliche Aufgabe übertragen worden, die Wächter von Ferelden anzuführen -- ein Königreich, das den Orden 200 Jahre zuvor des Landes verwiesen hatte. Trotz Misstrauen und Feindseligkeit seitens der Einheimischen machte er sich auf, Rekruten zu finden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.