Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Und als ich durch die Wüste wanderte, sah ich eine große, gerüstete Gestalt, die den Himmel verdunkelte. Zunächst dachte ich, sie sei genau das, als sie mir erschien: eine einfache, mit Dornen bewehrte Statue. Als ich jedoch näher kam, verwandelte sich dieses irreführende Bild in einen ebenso anmutigen wie gewaltigen Krieger, der seinen Klingenstab auf mich richtete, dessen Spitze vor Energie knisterte. Obwohl meine Lage alles andere als ideal war (urtümliche Magie brannte nur wenige Schritte von meinem Gesicht entfernt), verlor ich nicht den Kopf und bat diesen mächtigen Golem um Gnade.

Die gerüstete Gestalt sprach mit einer Stimme, die den Himmel erzittern und die Sterne aufschreien ließ. Sie sagte, sie suche nach Magie, die sie am Leben erhalten würde, und das Blut der Erde sei die Enerige, dank der sie überlebe. Da ich von den Zwergen und dem Lyrium wusste, mit dem sie unsere Magier versorgten, schickte ich den Golem zu dem Magier Atronis, der im nahe gelegenen Perivantium lebte. Ohne ein weiteres Wort machte er sich auf den Weg.

Das, so fantastisch diese Geschichte auch klingen mag, war meine Inspiration für die Torwächter, die ich entworfen habe. Was die Frage betrifft, warum ich darum gebeten hatte, dass jeder, nach meinen Entwürfen gefertigte, Wächter mit einem kleinen Lyriumstab ausgestattet wird, so muss ich eingestehen, dass dies vor allem einer Laune entsprang. Wenn Archon Ishal, unser gütiger Herrscher, es für angemessen erachtet, dass meine Statuen im gesamten Reich Bekanntheit erlangen - ich habe gehört, eine solle sogar in den Westgraten stehen -, würde ich gerne die kleine Hoffnung hegen, dass ich womöglich eines Tages erneut erlebe, wie eine von ihnen zum Leben erwacht.

- Eine Geschichte, erzählt von Appius Trius, einem berühmten Bildhauer, dessen Schöpfungen die Fantasie all jener anregten, die einen Blick auf sie werfen konnten. So erzählt in Künstler des alten Tevinter

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.