Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age II)

Kodexeintrag

In jedem Zirkel der Magi gibt es unter den Verzauberern mehrere Bruderschaften, die den Magiern als soziales Ventil dienen und in denen Gleichgesinnte über ihre Philosophie in Sachen Magie debattieren können. Die kleinste dieser Bruderschaften war seit jeher die der Libertarianer, die der Ansicht waren, Magier müssten eine aktivere Rolle in der Politik von Thedas einnehmen. Während sie öffentlich nur mehr Macht für die Zirkel forderten, hätten sich viele Libertarianer insgeheim am liebsten vollständig von der Kirche losgesagt, so wie einst die Magier von Tevinter. Die Kirche gestattete der Gruppe nur deswegen das Fortbestehen, um früher auf mögliche Aufrührer aufmerksam zu werden.

Mit den Resolutionisten änderte sich das. Sie sind eine Splittergruppe der Libertarianer – offene Abtrünnige, die Freiheit um jeden Preis für alle Magier fordern. Sie haben schon in ganz Thedas Angriffe auf und Sabotageakte gegen die Kirche durchgeführt, und viele haben Kontakte zur Untergrundbewegung der Magier in Kirkwall. Falls die Magier nicht freigelassen werden und über sich selbst herrschen dürfen, so haben sie öffentlich angekündigt, wird jeder in ganz Thedas am eigenen Leib erfahren, wie wenig Schutz der Zirkel der Magi in Wahrheit bietet.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.