FANDOM


Siehe auch: Kodex (Origins),
Kodex (Dragon Age II),
Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Mit der Zeit werden die Reiche der Menschen untergehen. Das haben wir schon zahllose Male gesehen. Bis dahin warten wir, bleiben in den wilden Grenzländern, züchten Halla, bauen Aravels und sind für die Menschen um uns herum eine bewegliche Zielscheibe. Wir bewahren die Tradition und bemühen uns, das Vergessene wieder wachzurufen.

Wir rufen die alten Götter an, auch wenn sie nicht antworten und seit dem Fall von Arlathan nichts mehr von uns gehört haben, damit sie sich eines Tages an uns erinnern: Elgar'nan, Ältester der Sonne, der seinen Vater gestürzt hat; Mythal, die Beschützerin; Fen'Harel, der Schreckenswolf; Andruil, die Jägerin; Falon'Din, der Freund der Toten; Dirthamen, der Bewahrer der Geheimnisse; Ghilan'nain, die Mutter der Halla; June, der Meister der Handwerkskunst; und Sylaise, die Hüterin des Herdfeuers.

Alle zehn Jahre begehen wir das Arlathvhen und erzählen die alten Geschichten, damit sie am Leben bleiben. Denn wenn es die Königreiche der Menschen nicht mehr gibt, müssen wir die anderen lehren, was es heißt, ein Elf zu sein.

- Erzählt von Gisharel, Hüter des Ralaferin-Clans der Dalish-Elfen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.