FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition),
Die Bresche

Kodexeintrag

Was bedeutet es, den Schleier zu durchbrechen, der unsere Welt vom Reich der Träume und Dämonen trennt? Für gewöhnliche Sterbliche ist es ein erschreckender Gedanke, sich vorzustellen, wie zerbrechlich diese Grenze in Wahrheit ist. Der Schleier ist kein materieller Vorhang, kein Gebilde, das auf einen bestimmten Ort begrenzt ist - er ist überall. Er existiert in ihren Häusern, in den Straßen, auf den Feldern der Bauern ebenso wie in abgelegenen Gebirgstälern. Er könnte jederzeit in Stücke gerissen werden und es somit Dämonen und anderen Schrecken gestatten, in unsere Welt zu strömen wie Waser durch einen geborstenen Damm. Wir wissen, dass kleine Risse geschlossen werden können ... doch wie verhält es sich, wenn der Riss zu groß ist? Was wäre, wenn irgendein verheerendes magisches Ereignis einen Riss hervorbrächte, der so gewaltig und erschreckend ist, dass er den gesamten Schleier schwächt? Eine derartige "Bresche" wäre eine Gefahr für unsere gesamte Welt. Die Monstren, denen wir uns dann gegenübersähen, würden jegliche bisherigen Dämonenübergriffe zu netten kleinen Anekdoten verblassen lassen. Und genau diese Möglichkeit sollte mehr als alles andere Grund für uns sein, wachsam zu bleiben und der Magie mit Furcht zu begegnen.

- Aus Die wahre Gefahr der Magie, von Sucherin Alandra Vael

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.