Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Wer sich dir entgegenstellt,
soll des Himmels Zorn spüren.
Felder und Wälder werden brennen,
das Meer wird sich erheben und sie verschlucken.
Der Wind wird ihre Nationen tilgen
vom Angesicht der Erde,
Blitze werden vom Himmel einschlagen,
und sie werden ihre falschen Götter anrufen
und nichts als Stille finden.

- Lobgesang von Andraste, 7:19

Wer war Andraste? Diese Frage, die in sämtlichen Zeitaltern seit ihrem Tod gestellt wird, ist nicht so leicht zu beantworten, wie die Gläubigen annehmen. Sie wurde als Alamarri-Sklavin in den Grenzgebieten des Reichs von Tevinter, im heutigen Ferelden, geboren, und der Gesang besagt, sie sei die Braut des Erbauers - der ihr in einer Vision aufgetragen habe, sie solle die Rebellion gegen die verderbten Magister anführen. Doch ist das wahr, oder wurde ihr diese "Vision" - wie einige frühe Andraste-Kulte glaubten - von einem mitfühlenden Geist gesandt? Wir dürfen nicht vergessen, dass es in den Jahren nach ihrer Hinrichtung unzählige Legenden über Andraste gab und dass das, was wir heute als die Wahrheit erachten, lediglich der Glaube desjenigen "Kultes" ist, der sich gegen alle anderen durchsetzte und sie zum Schweigen brachte. So wurde allein die Andeutung, es habe einst unterschiedliche Ansichten gegeben, als übelsten Ketzerei betrachtet ... weshalb wir heute sogar die Erinnerung daran verloren haben, dass es derartige Uneinigkeit überhaupt je gab. Das Einzige, was wir mit Gewissheit sagen können, ist, dass Andraste eine Welt inspirierte, die von Tyrannei und Chaos beherrscht war, und mithalf, einen Krieg zu entfachen, der ganz Thedas in Stücke riss.

- Aus Ergründung des Gesangs, von Magister Vibius Agorian

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.