FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age II)
Sowie: Der Wächter

Kodexeintrag

Herkunft:

Adeliger Zwerg
Der Held von Ferelden wurde als zweites Kind von König Endrin Aeducan in das Adelshaus Aeducan von Orzammar hineingeboren. Nachdem sie/er wegen Brudermordes verurteilt wurde, verbannte man sie/ihn in die Tiefen Wege. Dort begegnete sie/er Duncan, dem Kommandanten der Grauen Wächter, der sie/ihn für den Orden rekrutierte.

Bürgerlicher Zwerg
Der Held von Ferelden wurde als Kastenlose in der Stadt des Staubs in Orzammar geboren. Als sie/er bei einem Tornei in Orzammar vorgab, ein Angehöriger der Kriegerkaste zu sein, beging sie/er ein Verbrechen, auf das der Tod stand. Der Auftritt des Helden in der Arena hatte Duncan, den Kommandanten der Grauen Wächter, jedoch so sehr beeindruckt, dass dieser sie/ihn für den Orden rekrutierte, bevor sie/er hingerichtet werden konnte.

Dalish-Elf
Der Held von Ferelden gehörte einst einem Clan von Dalish-Elfen an. Als sie/er jedoch durch einen Zwischenfall mit einem magischen Spiegel mit der Verderbtheit infiziert wurde, waren die Grauen Wächter ihre/seine einzige Hoffnung auf Heilung. Um ihr Leben zu retten, überließ ihr/sein Clan sie/ihn Duncan, dem Kommandanten der Grauen Wächter, und dessen Orden.

Stadtelf
Der Held von Ferelden wuchs in der Armut des Gesindeviertels der Elfen in Denerim auf. Nach einer heftigen Auseinandersetzung mit einem Adeligen Denerims während ihrer/seiner Hochzeit stand sie/er kurz vor der Verhaftung durch die Stadtwache. Sie/er entging der Todesstrafe nur, weil Duncan, der Kommandant der Grauen Wächter, sie/ihn für seinen Orden rekrutierte.

Magier
Der Held von Ferelden gehörte als junges Mädchen/junger Mann dem Zirkel der Magi in Ferelden an und hatte den Großteil seines Lebens im Turm am Calenhad-See verbracht. Nachdem der Erste Verzauberer Irving sie/ihn Duncan, dem Kommandanten der Grauen Wächter, empfohlen hatte, wurde sie/er kurz nach ihrer/seiner Läuterung von diesem für den Orden rekrutiert.

Menschlicher Adeliger
Der Held von Ferelden war die jüngere Tochter/der jüngere Sohn von Bryce Cousland, dem Teyrn von Highever. Als Arl Rendon Howes Truppen Schloss Cousland angriffen und die meisten Mitglieder der Familie Cousland ermordeten, konnte sie/er gemeinsam mit Duncan, dem Kommandanten der Grauen Wächter, entkommen. Duncan rekrutierte sie/ihn anschließend für den Orden.

Der Kampf gegen den Erzdämon:

1. Alistair/Geheimer Gefährte opferte sich, das Dunkle Ritual wurde nicht vollzogen: Die Armeen, die der Held aufgestellt hatte, erschlugen den Erzdämon. Nach dessen Tod brachen die Reihen der Dunklen Brut auseinander, sodass die Horde mit Leichtigkeit ausgelöscht werden konnte.

2. Held vollzog das Dunkle Ritual: Der Held tötete den Erzdämon im Kampf und überlebte dieses Aufeinandertreffen. Nach dem Tod des Erzdämons brachen die Reihen der Dunklen Brut auseinander, sodass die Horde mit Leichtigkeit ausgelöscht werden konnte.

3. Held opferte sich: Der Held tötete den Erzdämon im Kampf und brachte dabei mit seinem eigenen Tod das ultimative Opfer, um Ferelden zu retten. Nach dem Tod des Erzdämons brachen die Reihen der Dunklen Brut auseinander, sodass die Horde mit Leichtigkeit ausgelöscht werden konnte.

Weiterführendes Schicksal, wenn der Held den Endkampf überlebt hat:

1. Wächterkommandant: Nach dem Sieg über die Verderbnis übernahm der Held von Ferelden die Position des Kommandanten der Wächter und machte sich an die Aufgabe, den Orden in Ferelden wieder aufzubauen.

2. Königin von Ferelden: Nach dem Ende der Verderbnis wurde der Held von Ferelden mit König Alistair vermählt und zur Königin Fereldens gekrönt. Sie und der König herrschen nun gemeinsam über das Land.

3. König von Ferelden: Nach dem Ende der Verderbnis wurde der Held von Ferelden mit Königin Anora vermählt und trägt nun den Titel des Prinzgemahls.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.