Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition), Konklave

Kodexeintrag

Hinter uns liegt ein Jahr, in dem es kaum etwas anderes als Chaos gab. Ja, die Magier haben für die Auflösung des Zirkels der Magi gestimmt - doch muss ich dazu eines anmerken: Diese Abstimmung erfolgte erst, nachdem ihre Freiheiten infolge der tragischen Ereignisse in Kirkwall deutlich eingeschränkt wurden. Welche andere Wahl blieb ihnen denn? Und ja, der Templer-Orden hat sich von seinen Pflichten abgewendet und sich entschieden, die Magier zu jagen, um sie wieder unter Kontrolle zu bringen. Doch war wirklich etwas anderes zu erwarten, nachdem es über tausend Jahre hinweg ihre einzige Aufgabe war, die Magier zu überwachen? Sie dachten, dieser Krieg wäre rasch beendet. Sie dachten, eine einzige Schlacht würde genügen, um den Willen der Magier zu brechen, woraufhin diese widerstandslos in die Gefangenschaft zurückkehren würden. Doch so kam es nicht. Dieser Krieg könnte sich ewig hinziehen, ohne dass eine der beiden Seiten einen Vorteil erringt. Sowohl die Templer als auch die Magier haben dies erkannt und sich deshalb bereit erklärt, dem Konklave beizuwohnen.

Dies ist unsere Chance. Es müssen Worte gesprochen werden, die bislang ungesagt blieben. Wir müssen einen Kompromiss finden, weil es keine andere Lösung gibt. Daran glaube ich von ganzem Herzen. Und auch ich bin in dieser Angelegenheit nicht schuldlos. Ich habe womöglich zu sehr - oder nicht genug - auf Reformen gedrängt. Doch der Erbauer gewährt mir eine weitere Chance, und ich werde sie nicht verspielen. Wir werden im Tempel der Heiligen Asche Geschichte schreiben, und mit ein wenig Glück wird man uns dafür in guter Erinnerung behalten.

- Aus den Tagebüchern der Göttlichen Justinia V., 9:41 des Zeitalters der Drachen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.