Siehe auch: Kodex (Dragon Age II)

Kodexeintrag

Noch vor der ersten Verderbnis lebten einmal ein alter Mann und eine alte Frau. Eines Tages kam eine wunderschöne Fremde zu ihrem Haus und bat um Obdach. Der alte Mann und die alte Frau haben ihr zu essen und eine weiche Matratze zum Schlafen. Sie gab ihnen dafür einen goldenen Spiegel, der ihnen drei Wünsche erfüllen sollte.

Die Frau sah in den Spiegel und betrachtete missmutig ihre Falten und ihr graues Haar. "Ich wünsche mir, dass ich wieder jung bin", sagte sie. Plötzlich blickte ihr das Gesicht einer liebreizenden Maid entgegen. Der Mann entriss ihr wütend den Spiegel und sagte: "Du bist so selbstsüchtig! Du hättest uns beide jung machen können! Ich wünschte, du wärst nicht so dumm."

Mit einem Mal war die Frau unfassbar klug und erkannte, dass Ihr Mann sie nie geliebt hatte und sie nur ertrug, weil ihr Alter und ihre Unwissenheit ihn im Vergleich jünger und schlauer erscheinen ließen.

Die alte Frau wurde wütend und griff nach dem Spiegel – und im selben Augenblick sagten beide: "Ich hasse dich. Ich wünsche mir, dass du genau das bekommst, was du verdienst!" Und schon waren sie wieder zusammen, beide hässlich und alt, aber nun wussten sie genau, wie viel Verachtung sie füreinander empfanden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.