Dragon Age Wiki
Advertisement

Siehe auch: Kodex (Origins)
Sowie: Ferdinand Genitivi

Kodexeintrag

"So wie es die Pflicht aller wahren Söhne der Kirche ist, den Gesang in allen Ecken der Welt zu verkünden, habe ich es zu meiner Pflicht gemacht, so viele Ecken der Welt wie möglich zu finden. Der Erbauer erwartet sicher nicht von uns, das eine ohne das andere zu tun."

-- Aus Auf der Suche nach Wissen: Die Reisen eines Scholaren der Kirche von Bruder Genitivi

Bruder Genitivi ist einer der bekanntesten Scholaren der Kirche, nicht zuletzt wegen der von ihm veröffentlichten Geschichten (die zahlreiche Zeitgenossen eher für Ausgeburten der Fantasie halten) über seine Reisen durch ganz Thedas.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.



Bei Start der Quest Die Urne der heiligen Asche: Seine Reisen und seine übersteigerte Neugier führten ihn zum Studium der Volkskunde, was in ihm letztlich die Idee weckte, das bekannteste Artefakt von allen aufzuspüren: Die Urne der Heiligen Asche. Er verkündete, er habe die Spur der Urne gefunden, verborgen in den Legenden der Regionen, die sie auf dem Weg von Minrathous bis in ihr endgültiges Versteck durchquert hätte.

Wenn Genitivi stirbt:
Er kehrte von seiner Reise in die Berge nie zurück, und keiner weiß, ob er die Asche gefunden hat oder nicht.

Wenn Genitivi überlebt:
Und anscheinend hatte er recht. Andrastes letzte Ruhestätte lag auf dem Gipfel eines abgelegenen Berges.

Wenn Genitivi überlebt, aber die Urne entweiht wurde:
Er kehrte nach Denerim zurück, mit wilden Geschichten über Drachen und Ketzer, doch niemand glaubte ihm. Zweifelsohne kann aber ein spannendes Abenteuerbuch daraus werden.

Wenn Genitivi nach Denerim zurückkehrt und die Urne nicht entweiht wurde:

Er kehrte reichlich mitgenommen nach Denerim zurück und bekam Geld und Leute für eine Expedition, um den Tempel, in dem sich die Urne befindet, genauer zu untersuchen.

Advertisement