Fandom


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

1.) Der Eiserne Bulle wurde zum Tal-Vashoth

Inmitten eines Stapels voller Notizen findet sich auch ein Brief mit dem Siegel der Inquisition:

An die verehrten Salasari, das Triumvirat des Qun:

Im Namen der Inquisition muss ich euch hinsichtlich der feindseligen Handlungen eures Volkes in Halamshiral um Aufklärung bitten. Wir können die Angriffe eurer Ben-Hassrath-Spione auf unsere Offiziere sowie die Unterwanderung und Sabotage des Erhabenen Rates in Halamshiral nur als Vorspiel zu einer Kriegserklärung beuten. Sollte das Volk der Qunari Vergeltungsmaßnahmen durch die Kirche vermeiden wollen, müssen derartige, feindselige Handlungen unverzüglich eingestellt werden.

Hochachtungsvoll
Botschafterin Josephine Montilyet

Anschließend folgen mehrere unverständliche Nachrichten auf Qunlat. Ein, in einer eleganten Handschrift verfasster, Brief in Gemeinsprache wurde aufgerissen und zerknüllt. Er ist jedoch noch lesbar:

An Botschafterin Josephine Montilyet von der Inquisition,

ungeachtet des Verlusts unseres Schlachtschiffes Berethlok und seiner einhundert Seelen starken Mannschaft während einer fehlgeschlagenen gemeinsamen Mission mit der Inquisition vor zwei Jahren möchte euch das Triumvirat der Qunari versichern, dass keinerlei militärisches Vorgehen gegen die Inquisition genehmigt wurde. Darüber hinaus hat niemand in Par Vollen mögliche Aktionen im Rahmen des Erhabenen Rates bewilligt oder wird dies je tun.

Wir sind bereits dabei, die Ben-Hassrath-Priesterin ausfindig zu machen, die für diese nicht genehmigte Operation verantwortlich ist. Wir versichern euch, dass jegliche feindseligen Handlungen enden werden, sobald wir sie aufgespürt haben.



2.) Der Eiserne Bulle blieb bei den Ben-Hassrath

Inmitten eines Stapels voller Notizen findet sich auch ein Brief mit dem Siegel der Inquisition:

An die verehrten Salasari, das Triumvirat des Qun:

Im Namen der Inquisition muss ich euch hinsichtlich der feindseligen Handlungen eures Volkes in Halamshiral um Aufklärung bitten. Der Eiserne Bulle hatte sich diesbezüglich bereits an seine direkten Vorgesetzten sowie seine Kontakte bei den Ben-Hassrath gewandt, jedoch ohne Erfolg. Unserem Verständnis nach sind die Inquisition und das Volk der Qunari Verbündete. Wieso wurden unsere Leute dann von Ben-Hassrath-Spionen angegriffen, und warum haben wir im Winterpalst Gaatlok der Qunari vorgefunden, das im Rahmen des Erhabenen Rates dort versteckt wurde? Wir wüssten es sehr zu schätzen, von erlauchten Persönlichkeiten wie euch eine Erklärung dafür zu erhalten. Ansonsten wären wir gezwungen, diese Vorfälle als kriegerische Handlung zu betrachten.

Hochachtungsvoll,
Botschafterin Josephine Montilyet

Anschließend folgen mehrere unverständliche Nachrichten auf Qunlat. Ein, in einer eleganten Handschrift verfasster, Brief in Gemeinsprache wurde aufgerissen und zerknüllt. Er ist jedoch noch lesbar:

An Botschafterin Josephine Montilyet von der Inquisition,

Die Salasari haben keinerlei Kenntnis von möglichen Vorgängen in Halamshiral und stellen hinsichtlich eurer Behauptungen, im Süden sei Gaatlok eingesetzt worden, bereits Nachforschungen an. Wir bedauern, euch zu diesem Zeitpunkt keine Informationen über derzeitige Ben-Hassrath-Aktivitäten geben zu können, möchten euch jedoch nachdrücklich versichern, dass wir unser Bündnis mit der Inquisition überaus schätzen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.