FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

So viele weigern sich, über ihn zu sprechen, doch wie sollen wir ihn erkennen und begreifen können, wenn wir alles für uns behalten? Der Ruf ist kein Grund, sich zu schämen. Das Lied, das am Rande meines Verstandes flüstert, ist kein Makel auf meiner Seele, sondern Kennzeichnung eines Lebens, das wir in Diensten eines höheren Ziels verbrachten. Wenn alles, was existiert, vom Erbauer stammt, ist dann nicht auch dies Teil seines Plans? Könnte der Ruf nicht ein Geschenk sein, eine letzte, eindringliche Melodie, die uns mit offenen Herzen ins Jenseits schickt? Könnte er nicht sein Lied sein?

Beinahe wie eine Stimme kratzt die Musik an meinen Gedanken, gleichermaßen unheimlich wie schön. Ich habe mich vor ein paar Tagen dabei ertappt, wie ich sie laut gesummt habe. Wo sie mir einst fremd erschien, fühlt sie sich nun wie ein natürlicher Teil meines Geistes an. Sie rankt sich um Erinnerungen, die mir teuer sind - die Übungsstunden mit Ser Keller, die Ausritte im Mondlicht, das Gesicht meiner Mutter, als ich sie zum letzten Mal sah - und dringt in sie ein, sodass ich fast schwören könnte, diese Musik, dieses Gefühl einer Präsenz, die mich beobachtet und nach mir ruft, sei schon immer Teil dessen gewesen, woran ich mich erinnere.

Ich denke, das ist es, wovor uns die leitenden Wächter gewarnt haben. Ich sollte es nicht schön finden. Ich muss mich an die Verderbtheit erinnern und erkennen, dass mein Verstand langsam die Fähigkeit verliert, zwischen dieser Welt und dem, was sie zu vernichten sucht, zu unterscheiden. Ich muss es. Und ich kann es.

Ich werde es den Wächtern morgen erzählen. Ich habe ihre Blicke gesehen, und denke, sie wissen es bereits. Ich werde dem Ruf Folge leisten und in die Tiefen Wege gehen, um mit den Zwergen zu sterben - kämpfend, wie es ein Grauer Wächter tun sollte.

Aber wenn ich schon sterben werde, kann ich dann, nach allem, was ich gegeben habe, nicht zumindest die Schönheit des Liedes genießen?

- Die letzten Seiten aus An meine Brüder und Schwestern bei den Wächtern, von Ser Marjorie Berran

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.