FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age II)

Kodexeintrag

Obwohl dieses mit Wachs versiegelte Behältnis unübersehbar mit der Aufschrift "Tränen, die während der Niederbrennung Trevisos vergossen wurden" versehen ist, bleiben einige Fragen offen. Eine der drängendsten ist: welche der Niederbrennungen Trevisos? Als die Stadt im Jahre 6:35 im Zeitalter des Stahls von den Qunari erobert wurde? Als sie während des Zweiten Erhabenen Marsches im Jahre 7:52 im Zeitalter des Sturms von den Befreiungstruppen der weißen und schwarzen Göttlichen niedergebrannt wurde? Oder als sie im Jahre 8:62 im Gesegneten Zeitalter den Flammen zum Opfer fiel, nachdem ein Hafenarbeiter in einem Lagerhaus voller Lampenöl versehentlich eine Laterne umgestoßen hatte?

Selbst wenn das richtige Ereignis bestimmt werden könnte, bliebe immer noch die Frage, wessen Tränen in diesem Behältnis gesammelt wurden. Wohl kaum die der zahlreichen Opfer der Flammen. Stammen sie vielleicht von überlebenden Verwandten? Oder von Adeligen mit Sommerresidenzen an der Küste Antivas? Es sollte angemerkt werden, dass auf der Aufschrift mit keinem Wort erwähnt wird, dass die Tränen im Zusammenhang mit dem Ereignis vergossen wurden. Sie könnten somit ebenso gut von einer Frau in Montsimmard stammen, die darüber weinte, beim letzten Maskenball nicht zum Tanzen aufgefordert worden zu sein, ohne dass sie sich überhaupt bewusst gewesen wäre, dass im selben Moment eine der prächtigsten Hafenstädte von Thedas in Flammen stand.

Aus den Briefen von Bruder Ferdinand Genitivi an Schwester Petrine, Scholarin der Kirche

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.