FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age: Inquisition)

Kodexeintrag

Wir gingen in den Wald bei Val Foret, um eine große Braunbärin aufzustöbern, die den Einwohnern Sorgen bereitete. Wir fanden sie einige Meilen vom Westtor entfernt. Sie hatte sich in einer Höhle in einem Hügel einen Bau eingerichtet, ganz in der Nähe eines Flusses. Wir hielten einige Meter Abstand und beobachteten. Eldwin wirkte einen Zauber, damit wir nicht so leicht entdeckt werden konnten. Überaus nützliche Magie!

Nach einigen Stunden verließ die Bärin ihren Bau. Ihr Fell schimmerte wunderbar rotbraun. Ein großartiges Tier. Ihr hinterher trotteten drei Jungtiere. Flauschige Fellbällchen mit Augen. Ganz erstaunliche kleine Racker.

Ich hätte der kleinen Familie den ganzen Tag lang beim Planschen im Fluss zusehen können, aber der Wind schlug um, und Mama Bär witterte uns, trotz Eldwins Magier. Sie sprang in unsere Richtung, hielt inne, als sie nichts sehen konnte, stellte sich auf ihre Hinterbeine und brüllte. Was für ein Anblick! Sie war etwa halb so groß wie ich. Rasend schnell stürmte sie auf uns zu und brach dabei jede Menge Äste ab. Ich wich aus, aber Eldwin, er sei gesegnet, war zu langsam. Eine Tatze erwischte ihn mitten auf der Brust, und er sank um. Armer Eldwin! Die Nature ist rücksichtslos, aber wunderbar.

- Aus Die Wildnis von Thedas: Band zwei, von Stephan d'Eroin

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.