FANDOM


Siehe auch: Kodex (Origins)
Sowie: Avernus

Kodexeintrag

Die Verderbtheit ermöglicht es uns, die Dunkle Brut zu fühlen. Je länger wir die Verderbtheit in unserem Blut überleben, desto stärker wird es. Bedauerlicherweise wird diese Fäulnis den Wächter irgendwann zerfressen. Im Laufe der Zeit verfallen sowohl Geist als auch Körper, bis nichts mehr zurückbleibt. Aber was würde geschehen, wenn die Ausbreitung der Verderbtheit aufgehalten oder irgendwie kontrolliert werden könnte? Was wäre, wenn der Wächter mächtiger werden könnte, ohne dass er dadurch den Tod findet? Wie gewaltig könnte diese Macht werden? Wäre sie groß genug, um die Dämonen aufzuhalten?

Das Ritual des Beitritts ist barbarisch. Wir nehmen das Blut der Dunklen Brut auf die naheliegendste Weise in uns auf. Die meisten sterben augenblicklich an dieser Verderbtheit, denn immerhin trinken wir Gift. Es muss eine Möglichkeit geben, den Beitritt zu verfeinern. Wir müssen die reine Macht im Blut der Dunklen Brut isolieren und das Böse extrahieren, das uns tötet.

Ich fühle, wie die Fäulnis beginnt, ihren Tribut von meinem Körper zu fordern. Ich darf mich dem nicht ergeben. Es gibt noch so viel zu tun. Dank meiner Magie konnte ich ihre unvermeidbare Ausbreitung zwar verlangsamen, sie jedoch nicht gänzlich aufhalten. Ich beginne, Dinge zu hören, selbst wenn ich wach bin. Eine Stimme, die schöner ist als alle anderen, ruft aus den Tiefen nach mir. In meinen Träumen sehe ich die Schwarze Stadt und werde von ihr angezogen. Dort ist etwas, eine Antwort darauf, was die Verderbtheit ist, diese Verderbtheit, die uns mit der Dunklen Brut verbindet ...

-- Aus den Notizen von Avernus.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.