Fandom


(Dragon Age II: erneut ein "n" entfernt)
(kleine korr)
 
Zeile 20: Zeile 20:
 
===={{Quest}} [[Herkunftsgeschichte Bürgerlicher Zwerg]] ====
 
===={{Quest}} [[Herkunftsgeschichte Bürgerlicher Zwerg]] ====
 
[[File:Beraht and Jarvia.jpg|thumb|250px|[[Beraht]] und [[Jarvia]], die Anführer der Karta 9:30]]
 
[[File:Beraht and Jarvia.jpg|thumb|250px|[[Beraht]] und [[Jarvia]], die Anführer der Karta 9:30]]
Der bürgerliche Zwerg arbeitet mit [[Leske]] für den derzeitigen Anführer [[Beraht]]. Beraht will, dass die Schwester des angehenden [[der Wächter|Wächters]], [[Rica Brosca]], einem Adeligen ein Kind gebärt. Damit würde die Familie Brosca in den Adelsstand erhoben werden. Beraht würde sich dann als entfernter Verwandter vorstellen und sich eine Scheibe abschneiden. Vorher beauftragt Beraht die Zwerge, [[Oskias]] zu finden und zu töten. Als nächstes müssen die beiden einen Tornei-Kampf manipulieren, damit [[Everd]] in den Orden der [[Graue Wächter|Grauen Wächter]] aufgenommen werden kann. Lord Vollney hat viel Geld dafür gezahlt, dass Everd siegt.
+
Der bürgerliche Zwerg arbeitet mit [[Leske]] für den derzeitigen Anführer [[Beraht]]. Beraht will, dass die Schwester des angehenden [[der Wächter|Wächters]], [[Rica Brosca]], einem Adeligen einen Sohn gebärt. Damit würde die Familie Brosca in den Adelsstand erhoben werden. Beraht würde sich dann als entfernter Verwandter vorstellen und sich eine Scheibe abschneiden. Vorher beauftragt Beraht die Zwerge, [[Oskias]] zu finden und zu töten. Als nächstes müssen die beiden einen Tornei-Kampf manipulieren, damit [[Everd]] in den Orden der [[Graue Wächter|Grauen Wächter]] aufgenommen werden kann. Lord Vollney hat viel Geld dafür gezahlt, dass Everd siegt.
   
Als der angehende Wächter Everd erreicht, stellt dieser fest, dass er nicht kampffähig ist. Er nimmt daraufhin Everds Platz als Kämpfer am Tornei ein, zumindest so lange, bis der Betrug auffliegt. Der zukünftige Wächter wird festgenommen und findet sich in einer Zelle im Karta-Versteck wieder. Gemeinsam mit Leske kämpft sich der angehende Wächter durch das Versteck und tötet Beraht, doch in Freiheit werden die beiden erneut festgenommen. [[Duncan]], der beeindruckt von den Fähigkeiten des zukünftigen Wächter ist, nimmt ihn mit. Leske wird abgeführt.
+
Als der angehende Wächter Everd erreicht, stellt dieser fest, dass er nicht kampffähig ist. Er nimmt daraufhin Everds Platz als Kämpfer am Tornei ein, zumindest so lange, bis der Betrug auffliegt. Der zukünftige Wächter wird festgenommen und findet sich in einer Zelle im Karta-Versteck wieder. Gemeinsam mit Leske kämpft sich der angehende Wächter durch das Versteck und tötet Beraht, doch in Freiheit werden die beiden erneut festgenommen. [[Duncan]], der beeindruckt von den Fähigkeiten des zukünftigen Wächters ist, nimmt ihn mit. Leske wird abgeführt.
   
 
===={{Quest}} [[Ein Paragon der anderen Art]] ====
 
===={{Quest}} [[Ein Paragon der anderen Art]] ====
Zeile 48: Zeile 48:
 
{{CodexConditionalParagraph|Wenn der Inquisitor ein Zwerg ist|}}
 
{{CodexConditionalParagraph|Wenn der Inquisitor ein Zwerg ist|}}
   
Der [[Inquisitor]] war als Teil der Karta beim [[Konklave]], um Lyrium an einen Kunden zu überbringen. Durch die Zerstörung des Konklaves und aufgrund des Umstandes, dass der Inquisitor der einzige bekannte Überlebende ist, vermutet die Karta, dass dieser die Ware unterschlagen hat. Abhängig davon, wie der Inquisitor handelt, wird die Zelle, die ihn bedroht, ausgelöscht, ausbezahlt oder Orzammar kümmert sich auf Bitten der Inquisition darum, dass die Karta-Zelle den Inquisitor in Ruhe lässt.
+
Der [[Inquisitor]] war als Teil der Karta beim [[Konklave]], um Lyrium an einen Kunden zu überbringen. Durch die Zerstörung des Konklaves und aufgrund des Umstandes, dass der Inquisitor der einzige bekannte Überlebende ist, vermutet die Karta, dass dieser die Ware unterschlagen hat. Abhängig davon, wie der Inquisitor handelt, wird die Zelle, die ihn bedroht, entweder ausgelöscht, ausbezahlt oder Orzammar kümmert sich auf Bitten der Inquisition darum, dass die Karta-Zelle den Inquisitor in Ruhe lässt.
   
 
Nachdem Corypheus Haven zerstört hat, erhält der Inquisitor von einem Kontakt namens Lantos die Info, dass die Karta einen Lyrium-Handel mit den Feinden des Inquisitors an der [[Sturmküste]] vorhat. Dies hat zur Folge, dass die [[Venatori]], die das Lyrium kaufen wollten, getötet werden.
 
Nachdem Corypheus Haven zerstört hat, erhält der Inquisitor von einem Kontakt namens Lantos die Info, dass die Karta einen Lyrium-Handel mit den Feinden des Inquisitors an der [[Sturmküste]] vorhat. Dies hat zur Folge, dass die [[Venatori]], die das Lyrium kaufen wollten, getötet werden.

Aktuelle Version vom 25. März 2020, 19:59 Uhr

Die Karta, manchmal auch Carta genannt, ist eine kriminelle Organisation, die in Orzammar gegründet wurde. Ihre Anfänge reichen bis ins Erhabene Zeitalter zurück, was bedeutet, dass die Karta schon gut 400 Jahre existiert.

Beteiligung Bearbeiten

Dragon Age: Origins Bearbeiten

Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.

Icon Quest DAO Transp Herkunftsgeschichte Bürgerlicher Zwerg

Beraht and Jarvia

Beraht und Jarvia, die Anführer der Karta 9:30

Der bürgerliche Zwerg arbeitet mit Leske für den derzeitigen Anführer Beraht. Beraht will, dass die Schwester des angehenden Wächters, Rica Brosca, einem Adeligen einen Sohn gebärt. Damit würde die Familie Brosca in den Adelsstand erhoben werden. Beraht würde sich dann als entfernter Verwandter vorstellen und sich eine Scheibe abschneiden. Vorher beauftragt Beraht die Zwerge, Oskias zu finden und zu töten. Als nächstes müssen die beiden einen Tornei-Kampf manipulieren, damit Everd in den Orden der Grauen Wächter aufgenommen werden kann. Lord Vollney hat viel Geld dafür gezahlt, dass Everd siegt.

Als der angehende Wächter Everd erreicht, stellt dieser fest, dass er nicht kampffähig ist. Er nimmt daraufhin Everds Platz als Kämpfer am Tornei ein, zumindest so lange, bis der Betrug auffliegt. Der zukünftige Wächter wird festgenommen und findet sich in einer Zelle im Karta-Versteck wieder. Gemeinsam mit Leske kämpft sich der angehende Wächter durch das Versteck und tötet Beraht, doch in Freiheit werden die beiden erneut festgenommen. Duncan, der beeindruckt von den Fähigkeiten des zukünftigen Wächters ist, nimmt ihn mit. Leske wird abgeführt.

Icon Quest DAO Transp Ein Paragon der anderen Art

Nach Berahts Tod hat Jarvia die Führung der Karta übernommen. Unter ihrer Führung breitet sich die Karta in Orzammar aus, wodurch sie ganz offen eine Erpressung im Ständeviertel durchführen können, ohne dass die Wachen eingreifen. Da die Karta dadurch zu einem großen Problem geworden ist, verlangen Pyral Harrowmont als auch Bhelen Aeducan den Tod Jarvias. Nach vielen Kämpfen tötet der Wächter Jarvia, nichtsdestotrotz bleibt die Karta weiterhin bestehen.

Dragon Age II Bearbeiten

Nach dem Verlust von Jarvia, sowie vielen ihrer Mitglieder, entscheidet sich die Karta, ihre Operationen auf die Oberfläche auszuweiten. Dort erweitern sie ihre Aktivitäten in viele kriminelle Geschäfte, die bisher von Oberflächlern dominiert wurden.

Die Karta sichert sich dadurch einen ordentlichen Anteil an den Aktivitäten, wobei sie - trotz der Verlagerung ihrer Prioritäten - aber weiterhin ausschließlich aus Zwergen besteht. Jedoch ist die Karta nun ohne einen zentralen Anführer, der die ganze Organisation überblickt. So kann es dazu kommen, dass sich die Karta-Zweige auch untereinander bekämpfen.

Splr da2
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age II anzuzeigen.

Quest icon DA2 Der letzte seiner Linie

Renvil Harrowmont wird in aller Öffentlichkeit von der Karta angegriffen, wodurch Hawke sich einmischt. Er bittet Hawke, die Karta-Mitglieder, die ihm auflauern, zu erledigen. Alternativ kann Hawke Renvil im Auftrag der Karta töten.

Quest icon DA2Das Vermächtnis

Hawke und sein Geschwister werden von Mitgliedern der Karta angegriffen. Varrics Karta-Kontakte können einen Ort im Vimmark-Gebirge auskundschaften und Hawke entscheidet sich nachzugehen, warum sie angegriffen werden. Laut Varric dürfe es diesen Ort nicht mal geben, denn er ist auf keiner Karte verzeichnet. Als Hawke beginnt, ihn zu untersuchen, sagt ein Karta-Mitglied, dass ihr Meister das Blut von Malcolm Hawke begehrt und daher die Angriffe herrühren.

Tief im Inneren stellt sich heraus, dass dieser Ort ein Gefängnis für eine spezielle Art der Dunklen Brut ist; Eine Kreatur, die sich Corypheus nennt. Außerdem zeigt sich, dass die Karta-Mitglieder die Verderbnis der Dunklen Brut in sich tragen.
Am Fuß des Turms erfährt die Gruppe von der Grauen Wächterin Janeka, dass Corypheus einst mit Blutmagie gebunden wurde. Sie behauptet, dass sie Corypheus mit einem Zauber kontrollieren könnte. Der einstige Wächter Larius dagegen ist der Meinung, dass Corypheus sterben muss.

Wenn Hawke sich entscheidet, Janeka zu unterstützen, schickt sie die Karta, die sie angeheuert hat, los, um Larius zu stoppen. Hilft Hawke dagegen Larius, treffen sie auf Karta-Mitglieder, die sie bekämpfen müssen.

Dragon Age: Inquisition Bearbeiten

Splr dai
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Inquisition anzuzeigen.

Wenn der Inquisitor ein Zwerg ist:

Der Inquisitor war als Teil der Karta beim Konklave, um Lyrium an einen Kunden zu überbringen. Durch die Zerstörung des Konklaves und aufgrund des Umstandes, dass der Inquisitor der einzige bekannte Überlebende ist, vermutet die Karta, dass dieser die Ware unterschlagen hat. Abhängig davon, wie der Inquisitor handelt, wird die Zelle, die ihn bedroht, entweder ausgelöscht, ausbezahlt oder Orzammar kümmert sich auf Bitten der Inquisition darum, dass die Karta-Zelle den Inquisitor in Ruhe lässt.

Nachdem Corypheus Haven zerstört hat, erhält der Inquisitor von einem Kontakt namens Lantos die Info, dass die Karta einen Lyrium-Handel mit den Feinden des Inquisitors an der Sturmküste vorhat. Dies hat zur Folge, dass die Venatori, die das Lyrium kaufen wollten, getötet werden.

Schließlich führt der Vernichter, der mit dem Cadash-Zwerg ein Problem hat, einen neuen Plan aus. Ein Lord aus Orzammar will sich mit der Inquisition treffen. Wenn der Lord sterben würde, würde der Preis von Lyrium ins Unermessliche steigen. Dieser Plan fliegt jedoch durch Lantos Info auf, weswegen sich die Inquisition darum kümmert, dass das Treffen ohne Probleme geschehen kann.

Quest icon DAIMachenschaften der Karta

In den Hinterlanden findet die Karta unter der Oberfläche Rotes Lyrium. Da die Templer ihre Bande zu der Kirche gebrochen haben, sieht die Karta darin eine Chance mit dem Rotem Lyrium viel Geld zu verdienen, wobei die Karta aber nichts über die Gefahren dieser Substanz weiß. Somit wurde dieser Karta-Zweig zu einem der Lieferanten des Roten Lyriums an die Roten Templer.

Aufgrund der Nähe zur Oberfläche muss die Karta das nicht mit den Lords in Orzammar oder der Händlergilde aushandeln, aber es könnte dadurch unnötige Aufmerksamkeit erregt werden. Der Krieg zwischen Magiern und Templern verschafft vorerst genügend Ablenkung, aber sobald die Kämpfe in den Hinterlanden enden, wäre dies nicht mehr so.

Daher heuert der Karta-Zweig Banditen an, die in den Hinterlanden ihre Präsenz zeigen, um weiterhin für Ablenkung zu sorgen. Als die Inquisition aber in die Hinterlande kommt, und die Kämpfe beendet werden, kann der Inquisitor schließlich den Anführer des Karta-Zweigs im Thaig Valammar stellen und besiegen.

Quest icon DAIOh, verdammt

Schließlich offenbart Bianca Davri, woher genau die Karta das Rote Lyrium bezieht. Nämlich aus dem Thaig, den Varric mit Hawke vor Jahren entdeckte. Zusammen mit dem Inquisitor kämpft sich Bianca zu dem Zugang Valammars zu den Tiefen Wegen, den die Karta benutzt, und verschließt ihn. Damit kann der Karta-Zweig kein weiteres Rotes Lyrium abbauen.

Wissenswertes Bearbeiten

  • Anscheinend waren nicht alle Leute in Dragon Age: Origins bei der Übersetzung gleich informiert. Denn während der Kanon-Name Karta in dem meisten Fällen benutzt wird, wird manchmal auch der Name Carta verwendet.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.