Fandom


Jerran ist ein ehemaliges Mitglied des Templer-Ordens von Kirkwall.

Hintergrund Bearbeiten

Nach dem Massaker an den Magiern während des Aufstands in Kirkwall, kamen in Jerran Zweifel auf, ob der Orden richtig handelt und findet für sich stattdessen im Qun einen neuen Weg.

Eindringling Bearbeiten


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Eindringling.


Der Inquisitor findet Jerran in den Tiefen Wegen, in dem der Ben-Hassrath Lyrium abbaut. Da er den Inquisitor erkennt, beginnt Jerran zu erklären, dass die Viddasala vorhat, den Süden von Thedas zu "retten"; was nicht weniger als eine Invasion bedeutet. Die Qunari bekämpfen den Inquisitor, da sie denken, dass er für die Helfer Fen'Harels arbeitet.

Jerran weiß nur wenig über den Plan, sagt aber, dass er "Drachenodem" genannt wird. Die Qunari nutzen sein Wissen aus seiner Zeit bei den Templern, um das Lyrium abzubauen. Er fügt hinzu, dass er keine Ahnung habe, warum ein Eluvian hierher führt. Jerran bittet den Inquisitor darum, dass er den Plan der Viddasala vereitelt, bevor er in die Tat umgesetzt werden kann, da der Wahnsinn dahinter dem Merediths gleicht.

Um diese Mine auszuschalten schlägt Jerran vor, die Gaatlok-Behälter bei den Bergbaugerätschaften zu zünden. Schlussendlich muss der Inquisitor entscheiden, ob er Jerran tötet oder laufen lässt. In letzteren Fall rät der Inquisitor Jerran zur Flucht, bevor die Mine zerstört wird. Bevor dieser aber aus der Mine entkommen kann, wird er von Qunari getötet; wahrscheinlich weil er ihren Plan verraten hat. Auf dem Weg aus der Mine findet der Inquisitor in diesem Fall Jerrans Leiche.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.